Studie: Smartphone, Tablet und App Nutzung, Mobile Commerce, Multi Screen

mobile effects

Dass die mobile Internetnutzung weiterhin ansteigt, ist heute keine neue oder überraschende Erkenntnis. Verschiedene Untersuchungen, wie zuletzt die ARD/ZDF Online Studie, zeigen dies.

Schon seit 2010 erstellt der Digitalvermarkter Tomorrow Focus Media in regelmäßigen Abständen seine Studie „Mobile Effects“, die interessante Einblicke in das Nutzerverhalten an mobilen Endgeräten liefert. Ende August 2014 wurde nun die zweite Welle der diesjährigen Befragung vorgelegt. 3.351 Personen im Netzwerk von Tomorrow Focus Media wurden hierfür zur mobilen Internetnutzung befragt.

Hierbei wurde wieder nach - und -Nutzern unterschieden und so konnten die Unterschiede sehr gut heraus gearbeitet werden. Weitere Themen, die abgefragt wurden waren Mobile Commerce und die Mulit-Screen-Nutzung.

Wir greifen ein paar Ergebnisse, die wir besonders interessant fanden, heraus. Nur sehr wenige Nutzer (3,7%), die mehr als 30 auf ihrem Smartphone installiert haben, nutzen diese auch regelmäßig. Das ist wenig überraschend, doch zeigt die Grafik auch, dass mobile Applikationen insgesamt intensiv genutzt werden.

App Nutzung

Zahlungsbereitschaft

Die fehlende Zahlungsbereitschaft mobiler Nutzer wird häufig bemängelt. Betrachtet man die Gründe, die hierfür diskutiert werden, gehen die Meinungen häufig stark auseinander. In der Studie wurde genau nach diesen Gründen gefragt und die Ergebnisse zeigen, dass zumindest der (Mehr-)Nutzen, den kostenpflichtige Apps haben (sollten), offensichtlich nicht gut genug kommuniziert wird.

Mobile Commerce und Mobile Shopping

Wir berichten regelmäßig über das Kaufverhalten auf mobilen Endgeräten, so dass es für unsere Leser sicherlich keine Überraschung ist, dass sich das Tablet zum mCommerce-Device entwickelt hat. Die Studie unterstreicht diese Entwicklung und zeigt ebenfalls, welche Güter auf welchem Gerät gekauft werden.

Wir haben die Mobile Effects 2014-2 wie bereits ihre Vorgänger natürlich in unsere Studiendatenbank aufgenommen und dort verlinkt.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 416 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

1 Trackback / Pingback

  1. geekchicks.de » geekchicks am 10.09.2014 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*