Smartphone-TV-Markt: Immer mehr schauen TV unterwegs

Smartphone als Bildschirmgerät wichtiger als TV

Der Smartphone-TV-Markt gewinnt in Deutschland mehr und mehr an Bedeutung.
Foto: Free-Photos, pixabay

Der --Markt beschreibt einen spannenden Wirtschaftsbereich im Mobilfunk-Sektor. von jedem Ort zu jeder Zeit gilt heutzutage nicht mehr als Ausnahme sondern als Normalität. Ob im Zug, Bahn oder Flieger, “Netflixen” gehört dort schon fast zur Alltagsbeschäftigung. Dank dem Mobilfunkstandard 4G (LTE) läuft das Anschauen unterwegs solange gut, bis man womöglich ein Funkloch passiert. (Die Mobilfunk-Zukunft 5G wurde jetzt beschlossen, doch nicht flächendeckend. Siehe: Mobilfunk-Zukunft 5G nicht flächendeckend: Netzagentur legt sich fest). Mit mehr und mehr WLAN-Spots in öffentlichen Verkehrsmitteln, Shops und Cafés steigt zudem die Beliebtheit, zwischendurch TV zu schauen.

Smartphone-TV-Markt: Inhalte gewinnen an Bedeutung

Der Smartphone-TV-Markt weist demnach dank technologischem Fortschritt sowie der zunehmenden Verbreitung von Tablets und Smartphones weiterhin große Wachstumsaussichten auf. Neben den Mediatheken der etablierten TV-Sender (ARD Mediathek oder ZDFmediathek) steigt auch die Popularität von OTT-Inhalten. Over-the-Top-content beschreibt den Verkauf von Video- und Audioinhalten, ohne dass ein Internet-Service Provider die Inhalte kontrolliert oder in deren Verbreitung eingebunden ist. Große Medienunternehmen stellen ihre Inhalte frei zu Verfügung und finanzieren sich beispielsweise über Werbe-Einblendungen oder einem Abonnement. Für letzteres sind die bekanntesten Vertreter , oder Sky Go. Um sich in dem größer werdenden Markt zu behaupten, ringen Netflix und Amazon Prime inzwischen mit großen Eigenproduktionen, um ihre Kundschaft zu binden.

Smartphone als Bildschirmgerät beliebter als TV

Im globalen Smartphone-TV-Markt ist die Region Asien-Pazifik der führende Umsatzbringer. Darüber hinaus prognostiziert man für diese Region aufgrund der zunehmenden Verbreitung von Smartphones und zunehmender Investitionen noch weiteren Umsatzwachstum. Auch in Deutschland findet ein Wandel statt. Wenn es rein um den Bildschirm als Übertragungsgerät von Medieninhalten (beispielsweise Games oder Internet) geht, hat das Smartphone 2018 erstmals dem Fernseher den Rang als wichtigstes Bildschirmgerät abgelaufen. Das geht aus dem Digitalisierungsbericht Video hervor.

5G wichtiger Antreiber für

Wenn es jedoch um das reine Konsumieren von Filmen, Serien und Sendungen geht, steht immer noch der an erster Stelle. Mit 68 Prozent bleibt er weiterhin auf Platz 1. Das Schauen von Filminhalten auf Laptop und Smartphone beläuft sich auf 11 und 9 Prozent.

Die Bedeutung des Smartphone TV Marktes nimmt neben Deutschland allgemein in Europa zu. Ein entscheidender Faktor wird eine Verbesserung der Infrastruktur in Form des neuen Mobilfunkstandards 5G ausmachen, um Videos in besserer Qualität und schneller streamen zu können. Dies wird die Popularität weiter ansteigen lassen. Erst zuletzt hat sich die Netzagentur beim Netzausbau in Deutschland festgelegt. Ein flächendeckender Ausbau sei demnach nur für 98 % vorgesehen. In ländlichen Gegenden würde es demnach weiterhin Funklöcher geben.

Carsten Thomas
Über Carsten Thomas 51 Artikel
Autor und Gamingnerd. Stets interessiert an Tech-Innovationen, Medienwandel und Technikutopien. Redakteur bei mobile zeitgeist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.