Second Screen Erfahrung extrem: Film „APP“ im TV

app

Wie intensiv Erfahrung sein kann, können die Zuschauer des ZDF Montagskinos heute Abend live erleben: Dann feiert nämlich der niederländische Kinoerfolg „APP“ Free--Premiere, in dem eine Studentin auf ihrem eine App namens IRIS (das Anagramm zu Apples ist ein bisschen einfallslos) installiert findet, die auf nahezu jede Frage eine Antwort weiß. Praktisch!

Doch leider mischt sich IRIS immer weiter in das Leben der Studentin hinein, so dass im Netz plötzlich intime Videos von ihr und ihren Freundinnen auftauchen und sie durch mysteriöse Anrufe belästigt wird, die sie in Angst und Schrecken versetzen. Natürlich nicht ohne tödliche Folgen.

Soweit der Plot des Films, der – man ahnt es auf Grund der Handlung – bereits im Frühjahr 2013 im Kino lief und eher eine jugendliche Zielgruppe im Auge hat.

Spannender ist vielmehr die intensive Nutzung eines Second Screens, der die Immersion in den Film intensiver machen soll. Vor Beginn des Films (22.15 Uhr) sollte man sich die dazugehörige App im (78 MB, Link) oder Play (151 MB, Link) herunter geladen haben und die Lautstärke seines Fernsehers voll aufdrehen: Denn die App reagiert auf spezielle Geräusche und Audiosignale des Films. Ca. alle 3 Minuten meldet sich die App so mit Texten, Bildern oder Videos (in simulierter Echtzeit) auf dem Display und lädt den Nutzer zur Interaktion ein.

So kann der Zuschauer z. B. den Chatverlauf der Protagonistin live mitlesen, sieht das Geschehen auf seinem Smartphone gleichzeitig zum Geschehen auf dem großen Bildschirm aus einem anderen Sichtwinkel oder erlebt Parallelhandlungen mit, ohne dass dafür ein Splitscreen verwendet werden muss.

Also ein sehr spannendes Konzept, welches das ZDF Montagskino heute abend (26. Mai 2014) um 22:15 Uhr als Auftakt des dreitägigen Themenschwerpunkts „Digitale Gefahr“ zeigen wird.

 

Avatar for Patrick Voelcker
Über Patrick Voelcker 32 Artikel
Patrick beschäftigt sich beruflich und privat seit 2005 neben der Webprogrammierung auch mit der Entwicklung von Mobile und Native Apps. Er ist Rich Media Innovation Specialist bei Google und Autor des Buches "Spiele programmieren für iPhone und iPad" (dpunkt-Verlag). Außerdem ist er Gastdozent an der Popakademie Baden-Württemberg und der Filmschule Köln. Auf Mobile Zeitgeist schreibt er dementsprechend hauptsächlich über Trends und Entwicklungen in Mobile Entertainment [XING]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*