Studie: Erstmals mehr Smartphones als Laptops

hipster phone

Der Global Mobile Consumer Survey 2015 von Deloitte, für den weltweit 49.500 Konsumenten, darunter alleine 2.000 in Deutschland, befragt wurden, zeigt:

  • Smartphones haben erstmals eine größere Verbreitung als Laptops.
  • stehen in Deutschland vor dem Durchbruch, das Interesse an smarten Uhren und Fitness-Trackern steigt deutlich.
  • hat hingegen schon den Markt erobert, immer mehr Konsumenten nutzen die schnellen Netze. Dennoch bleibt Wi-Fi die am häufigsten verwendete Datenverbindung. Etabliert haben sich Streaming-Angebote auf mobilen Geräten, dagegen werden seltener installiert.
  • Dem Trendthema ist hierzulande eine eher langsame Entwicklung beschieden – insbesondere Datenschutzbedenken sind ein Hindernis.

Darüber hinaus konstatieren die Analysten von Deloitte, dass der „App-Hype“ nun vorbei sei.

Fast die Hälfte der deutschen Mobilfunknutzer gibt an, im letzten Monat keine App heruntergeladen zu haben (s. Abb. 11). Damit bestätigt sich, was sich bereits im Vorjahr abzeichnete: Die Euphorie um Apps ist vorüber. Bemerkenswert ist die Tatsache, dass sich dieser Abwärtstrend in allen Altersgruppen vollzieht. Selbst im Segment der Konsumenten zwischen 18 und 25 Jahren haben 45 Prozent der Befragten im letzten Monat keine neuen Apps installiert. Der Trend ist bei Apple- und Android-Usern gleichermaßen zu beobachten.

Dieser Effekt der App-Müdigkeit ist nicht neu und wir haben bereits darüber berichtet.

Deloittes Studie liefert regelmäßig einige Basics zum deutschen Mobilfunkmarkt, daher haben wir sie in unsere Studiendatenbank aufgenommen.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 420 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

1 Kommentar

  1. Ich glaube, die Entwicklung wird sich auch weiterhin intensivieren. Der Laptop wird wohl auch weiterhin fürs Arbeiten ect favorisiert werden, aber durch den Trend zu immer größeren Displays bzw. immer mehr Phablet-ähnlichen Smartphones, gibt es nur noch wenige Vorteile eines Laptops oder auch einer Workstation gegenüber einem Smartphone. Ich persönlich nutze zum längeren Surfen zwar immer noch lieber den Laptop, aber ich sehe in meinem Umfeld immer mehr Leute, die dafür fast nur das Smartphone wählen.

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. geekchicks.de » geekchicks am 14.09.2015 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre
  2. Studie: Mehr Smartphones als Notebooks verkauft | stohl.de
  3. Infografik: Mobile vs. Desktop | mobile zeitgeist
  4. Links oben: Von Erfolgen und Sorgenfalten | UNIVERSALCODE
  5. Unsere Top 5 Artikel im September 2015 | mobile zeitgeist

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*