Studie: Chancen für lokale Verlage im Mobile Commerce

mobile lebenswelten

Fast 60 Prozent der Befragten Nutzer von drei lokalen Zeitungswebseiten wollen lokale/regionale Informationen auf ihrem Mobiltelefon, jedoch sind über 63 Prozent nicht bereit, für eine solche App zu bezahlen. Damit stehen Medien in lokalen Märkten vor großen Herausforderungen, neue Geschäftsmodelle im Mobile Commerce zu entwickeln.

Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Studie „Mobile Lebenswelten im Lokalgeschäft 2013“, die Prof. Dr. Thomas Breyer-Mayländer, Professor an der Fakultät Medien und Informationswesen an der Hochschule Offenburg, durchgeführt hat. Hierbei wurden rund 250 Nutzer lokaler Zeitungswebseiten befragt.

Die Ergebnisse überraschen nicht wirklich, vielmehr zeigen sie, dass die lokalen Zeitungsverlage mit ihren Angeboten noch nicht in den mobilen Welten angekommen sind.

Einige Ergebnisse der Befragung:

  • Hauptgruppe der Befragten ist 31-50 Jahre alt (47%), 18-30 Jahre alt sind 36,8 Prozent, 9,1 Prozent sind 51-60 Jahre.
  • Über 80 Prozent besitzen ein Smartphone
  • Im Schnitt werden 28 Apps installiert, aber nur sieben wirklich genutzt
  • 84,5 Prozent recherchieren an ihrem Mobiltelefon zu Produkten, 62 Prozent führen Preisvergleiche durch
  • Über 58 Prozent wollen regionale Informationen auf ihren Smartphones
  • 63,1 Prozent sind nicht bereit, für eine App mit lokalen/regionalen Informationen zu zahlen, 33 Prozent würden bis zu fünf Euro zahlen
  • 76 Prozent kennen die jeweilige Kundenkarte des Verlags, jedoch nur 23,7 Prozent nutzen diese auch

Die ausführlichen Ergebnisse der Studie können hier kostenfrei herunter geladen werden.

Ausgewählte , Statistiken und Whitepaper rund um Mobile wurden von unserer Redaktion in der mobile zeitgeist Studiendatenbank zusammen gestellt. 

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 410 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*