Interviewserie#8 Mobile Couponing: Nachgehakt bei vouchercloud!

vouchercloud

In der Interviewserie „Mobile Couponing Nachgehakt“ haben wir verschiedene Key Player aus dem Mobile Couponing Markt über die vergangenen 12 Monate, aktuelle und Ergebnisse sowie zum Ausblick auf 2014 befragt. Hierzu haben wir 7 gleiche Fragen an die Interviewpartner gestellt.

In der heutigen Ausgabe haben wir mit dem internationalen Anbieter vouchercloud,ein Tochterunternehmen der Group, das geführt. vouchercloud ist Europas größte Smartphone und Online-Lifestyle-Plattform für die besten Deals, Angebote und Rabatte. Eine Kernbotschaft vom International Marketing Manager vouchercloud UK, Stephen Davis, lautet: „Es wird Zeit, dass dem mobilen Kanal mehr Beachtung geschenkt wird…“

 

  • Mz: Warum soll MC als Marketing Instrument eingesetzt werden?

SD:
Mobile Couponing spielt schon seit einiger Zeit eine große Rolle als Teil des ganzheitlichen Marketing-Ansatzes, insbesondere im Handel und Coupon-Bereich und erfreut sich mehr und mehr an Beliebtheit. Mit Hilfe von mobilen Gutscheinen kann der Händler die Lücke zwischen Mobile-Shopping und In-Store Experience überbrücken. Unternehmen als auch Einzelhändler können relevante Marketing-Aktionen gezielt auf engagierte und interessierte Kunden auslegen und somit die Beziehung zu dem Verbraucher stärken, die Kundenloyalität mit besonderen Rabattaktionen belohnen und letztlich mehr über die Wünsche des Endverbrauchers erfahren als auch die Neukundengewinnung vereinfachen. Das ist etwas wovon Unternehmen immer geträumt haben und worauf Kunden gewartet haben. Eine Win-Win Situation sozusagen.
Wir sehen eine stetige Verschiebung des Konsumverhaltens hin zu Mobile und genau deshalb ist jetzt der richtige Zeitpunkt für die Unternehmen auf den Zug aufzuspringen ,um mit dem Trend zu gehen. Die Mobile Couponing Branche erwartet eine Wertsteigerung von 6 Milliarden Dollar in 2014 und es ermöglicht Unternehmen jeglicher Branche Kontakt mit dem Kunden aufzunehmen, in Echtzeit und mit einem Knopfdruck. Unternehmen und Einzelhändler spüren den Anstieg der Kundenfrequenze Online und In-Store durch Mobile, durch das Smartphone und/ oder Tablet. Es wird Zeit, dass dem mobilen Kanal mehr Beachtung geschenkt wird und dieser effektiv genutzt wird von Seiten der Unternehmen.

  •   Mz: Wie sind die letzten 12 Monate für „Ihr Unternehmen“ im MC gelaufen?

SD:
In den letzten 12 Monaten haben wir den größten Wachstum in der Geschichte von vouchercloud gesehen. Im Vergleich zum Vorjahr stiegt der Wachstum in all unseren Märkten stark an, gleichzeitig haben wir unsere Position als größte Multichannel Lifestyle Plattform für die besten Deals und Erspranisse auf dem britischen Markt gefestig. Zusätzlich hat auch unsere rasante Expansion in Europa während der letzten 12 Monaten begonnen. vouchercloud hat sich zu einem globalen Unternehmen entwickelt und die Plänen für weitere Expansionen sind im vollen Gange.

Wir sind immer noch ein relativ junges Unternehmen, jedoch hat es uns unsere Fähigkeit zu reagieren und sich mit unseren Handelspartnern gemeinsam weiterzuentwickeln als auch die Investition von der Vodafone Group erlaubt, weiter zu wachsen und das spiegelt sich in den erfolgreichen Markteinführungen von vouchercloud als mobile App in Irland, Malta, den Niederlanden und Deutschland wieder, sowie durch die Partnerschaft mit Arcado. Somit gilt vouchercloud als erstes Mobile Couponing Unternehmen, dass eine Partnerschaft mit einem FMCG Unternehmen eingegangen ist. (Stand März 2013)

Die Industrie an sich und die Mobile Couponing Branche wächst und entwickelt sich ständig weiter und das spiegelt sich auch unteranderem in unserer Wachstumsstrategie wieder. Mit den geplanten Markteinführungen in den Schwellenländern als auch in den etablierten Märkten im 3.Quatal von 2013 startet vouchercloud in Südafrika. Hierbei bietet sich uns die Gelegenheit Einsparungen in einem völlig neuen Format an den Verbraucher abzugeben –USSD. Das bedeutet, dass unsere User durch zwei verschiedene Wege auf unsere Plattform zugreifen könnnen, mit dem Smartphone als auch mit dem ganz normalen Handy. Wir freuen uns schon auf diese Herausforderung und auf die Erfahrungen die wir sammlern werden.

Neben den Ländern in denen wir schon mit vouchercloud vertreten sind, Kanada, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Malta, Niederlande, Polen, Vereinigte Staaten, planen wir den Start von vouchercloud bis Ende 2013 in Brasilien, Tschechien und Indien. 2014 verspricht schon jetzt ein sehr geschäftiges Jahr zu werden.

  •  Mz: Wo sind aktuell Barrieren/Herausforderungen im MC?

SD:
Die wichtigste Herausforderung für Mobile Couponing ist die Verabschiedung oder Erweiterung der Unternehmen und Einzelhändlern von ihren Offline Couponing Modellen und das Wagnis Online bzw. Mobile zu gehen als auch die Verankerung des Vertrauens der Endverbraucher, dass die Promotionaktionen und der Kanal an sich genauso wertvoll und nützlich sind, wenn nicht sogar besser, wie die herkömmlichen, altbekannten Werbemaßnahmen.

Mobile Couponing ist immernoch ein recht junger Markt, sodass das Verständnis von Mobile Couponing an sich von dem Verbraucher und den Unternehmen als ein Werkzeug genauso wichtig ist wie der Mechanismus selbst.

Die Technologie kann auch ein kritischer Faktor sein, „schließt die Schleife“ oder auch „closing the loop“ bleibt ein kritischer Punkt in dem Consumer-Lebenszyklus und so müssen wir mit der gleichen Geschwindigkeit wie unsere Kunden und Händlern wachsen.

  • Mz: Was war die beste bei Ihnen in den letzten 12 Monate?

SD:
Die besten Kampagne soweit war wohl die Zusammenarbeit mit BURGER KING®. Die exklusive Promotionaktion hatte im Rahmen des neuen Produktes, dem „Little Grilled Chicken“ Burger deutschlandweit stattgefunden und vouchercloud fungierte hierbei als der erste externe Partner, der einen digitalen Gutschein von BURGER KING® anbieten durfte. Der Mobile Coupon war in fast 700 Standorten einlösbar und hat uns eine Steigerung von über 200% an wöchentlichen Einlösungen eingebracht.

Die Kooperation mit einer globalen Marke wie BURGER KING® auf nationaler Ebene für die Einführung eines neuen Produktes auf dem deutschen Markt, unterstreicht den Wert von Mobile Couponing im großen Maßstab. Aktionen wie diese, bilden den ersten Baustein zu mehr Verständnis für mobile Gutscheine von Seiten des Verbrauchers und ermöglicht dem Händler mittles eines wirksamen, wenn auch neuartigen Instrument zu wachsen – Mobile Marketing.

  • Mz: Wie ist ihr Ausblick/Einschätzung für 2014 auf dem MC Markt?

SD:
Es wird mehr und mehr akzeptiert als Teil des Kaufprozesses für Verbraucher. Unternehmen werden sich mehr auf die mobilen Shopping-Bedürfnisse ihrer  Kunden konzentrieren. Wir werden einen Anstieg der mobilen Ausgaben von beiden Seiten,  Verbraucher als auch von Unternehmen und Einzelhändlern sehen. Beide Seiten werden weitreichende Anstrengungen unternehmen auf die Vereinfachung der Anwendung der mobilen Gutscheine, Mobile Couponing als Marketing-Instrument und einen größeren Teil der Marken-Strategien. Aufregende Zeiten voraus!

Ich erwarte, dass die -Technologie stärker in den Vordergrund rücken wird. Als Marketing-Tool haben wir in den letzten Jahren Studien zu Versuchskampagnen gesehen und ich gehe davon aus, dass dies zu einem entscheidenen Faktor im Mobile Couponing mutieren wird.

  • MZ: Was ist ihr aktueller Wunsch im MC?

SD:
Der Anstieg der Akzeptanz von Seiten der Unternehmen bezüglich Mobile Marketing, vorallem die Aufnahme von dem mobilen Kanal in den herkömmlichen Marketing Mix. Hierbei ist die Erfahrung des Endverbrauchers eine wichtige Schnittstelle um Mobile Couponing erfolgreich anzuwenden.Die Nutzung der mobilen sollte idealerweise einfach gehalten sein und leichtverständlich für den Kunden. Wie bespielsweise die Nutzung von für Gutscheincodes oder das abscannen eines Barcodes von dem Smartphone-Display im Store. Loyalitätsbasierende Kundenprogramme werden eine größe Rolle spielen, sodass die Kunden automatisch einen Rabatt einzulösen können mittels dem Smartphone am Point of Sale.

  • MZ: Wie sind die Geschäftszahlen von MC für Ihr Unternehmen, können Sie uns ein paar KPI´s verraten? Aktive User, Reichweite, Anzahl der Kampagne, Mobile vs Offline/Online, Einlöseraten

SD:
Wir sind sehr zufrieden mit unseren Fortschritten in so kurzer Zeit. Wir nähern uns fast der halbe Million Hürde in Deutschalnd und haben unsere internen Ziele und Erwartungen weit übertroffen, ohne dabei allzu sehr ins Detail zu gehen. Mehr als 10.000 Händler nutzen die Plattform und über 5000 Angebote stehen dem User zu jedem beliebigen Zeitpunkt zur Verfügung. 75% unserer Einlösungen werden durch unsere App getätigt und das beweisst, dass Mobile Couponing, auch wenn es noch ein wachsender Markt ist, an Wachstum gewinnt.

Vielen Dank für Ihre Zeit und das interessante Interview. Wir wünschen viel Erfolg für die kommenden Wochen und Monate im Mobile Couponing Markt. Mit diesem Interview endet die Mobile Couponing Serie 2013. Wir sind gespannt wie der Mobile Couponing Markt sich weiter entwickelt. In der kommenden Woche werden wir einen Ausblick für den Mobile Couponing Markt auf Basis aller Interviews erstellen.

Die Interviewserie Mobile Couponing 2013: Nachgehakt! auf einen Blick:

  1. Interview scondoo
  2. Interview acardo AG
  3. Interview valuephone GmbH
  4. Interview Nubon
  5. Interview Coupies
  6. Interview barcoo
  7. Interview payback

Jetzt das aktuelle Mobile Couponing Dossier 2013 zum Download.

Avatar for Alexander Süßel
Über Alexander Süßel 54 Artikel
Alexander Süßel ist Digitaler Consultant mit den Schwerpunkten Couponing, Loyalty und Location Based Services. Seine Fokusbranchen sind der Handel und die Konsumgüterindustrie. U.a. hat er Berufserfahrung bei Nestlé, BrandLoyalty und Couponinghouse gesammelt. Mehr über Alexander auf XING oder www.as-auf-zeit.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*