MasterCard arbeitet am Bezahlen mit Fingerabdruck

MasterCard WorldSignia

In dem Artikel von Anfang August “Bezahlen Sie mit Ihrem guten Daumen” ging es um die Möglichkeit mit der kommenden Generation Zahlungen auszuführen. Damals noch Spekulation, realisierte tatsächlich im neuen 5S die Möglichkeit, zumindest Einkäufe im eigenen Appstore, mit dem Fingerabdruck zu autorisieren. Ein wichtiger Schritt in der biometrischen Autorisierung war damit getan.

Wie USATODAY jetzt meldete, geht nun ein weiterer großer Spieler in diese Richtung: hat sich der FIDO (Fast IDentity Online) Alliance angeschlossen.

Die FIDO Alliance arbeitet an einem Industriestandard und möchte Bezahlprozesse vereinfachen und Passwörter durch biometrische Authentifizierung ersetzen.

MasterCard ist der erste große Zahlungsanbieter, der sich der FIDO Alliance angeschlossen hat. Neben MasterCard ist auch Mitglied. Gerüchten zu Folge, sollen im nächsten Jahr auch Geräte mit Fingerprint-Sensor erscheinen.

Im Mobile Payment Markt ist erneut Bewegung rein gekommen. Welche Technologie und welches Bezahlverfahren das Rennen macht, ist völlig offen. Es bleibt spannend.

Apple ist übrigens kein Mitglied der FIDO Alliance.

Avatar for Maik Klotz
Über Maik Klotz 23 Artikel
Maik Klotz ist Head of New Business bei einem der größten Software Anbieter in Deutschland mit Schwerpunkt auf mobile Apps im Bereich Finanzen. Seine Stationen sind vielfältig: Produktmanager, Business Development Manager, Design Strategist und CEO. Maik Klotz ist ein Produktmensch, mit Fokus auf den Anwender.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*