Mobile Payment SWOT 9b: Startups – welche Erfolgschancen?

Startup Assets Traction

„Und wo ist ?“ haben einige Rückmeldungen zur Klassifizierung der Mobile Payment im letzten Artikel gefragt. wird auch noch drankommen, erfüllt aber nicht die Kriterien für die Startup-Analyse, auch wenn In-store Payments noch neu sind für die eBay-Tochter.

Heute wird der neunte Teil des Mobile Payment vervollständigt. Es werden Startups in Deutschland bewertet. Welche Chancen im Mobile Proximity Payment (Fokus dieser Serie) können sie sich ausrechnen? Insbesondere im Kampf mit den Titanen im selben Geschäft.

Welche Startups?

Als Startup werden mal alle durchgelassen, die nicht bereits mit einem großen Markennamen verbrüdert sind bzw. von einem solchen abstammen. Also in dieser Betrachtung alle Unternehmen, die in der folgenden Grafik in schwarzer Schriftfarbe dargestellt sind: $plash, PayMey, Secupay, Mpax, Qooqo, Paji, Kesh, GO4Q, SQWallet und PayCash.

SWOT

Unter den Assets der Startups findet sich naturgemäss noch keine Marktmacht, auch breitangelegte Market Traction ist eher selten. Welche Chancen haben sie also gegen die Platzhirsche, die teilweise mit sehr hohen Budgets versuchen, diesen Zukunftsmarkt für sich zu entwickeln?

Ein wesentlicher Faktor sei hier hervorgehoben: „Noch wichtiger als die Idee ist oft das Team“. Eine gute Zukunftsvision gepaart mit guten Business Development Skills können mehr wert sein, als ein hohes Budget. Und hier hat ein kleines, wendiges, intelligentes Startup gerne mal einen Vorsprung. Aber ebenso gibt es solche, die sich zu sehr auf Produktfunktionalitäten fokussieren, während das Zusammenspiel aller Erfolgsfaktoren aus dem Blick gerät.

Welche Joker haben Startups in der Tasche und was könnte ihnen mittelfristig das Leben kosten? Einige Punkte in der folgenden SWOT-Übersicht (sicher nicht vollständig und Kommentare sind willkommen):

Zur Erinnerung: Diese Mobile Payment Serie fokussiert auf Mobile Proximity Payments, d. h. Zahlungen mit einem mobilen Endgerät an einer Kasse in der realen Welt (siehe auch Definition). mPayments im Internet (oder ePayments über mobile Geräte) sind in der Betrachtung nicht einbezogen worden.

Nachtrag:

In dieser Serie sind erschienen:

Teil 1: was gibt es Neues im Sommer 2013?

Teil 2: Definitionen

Teil 3: Mobilfunkanbieter mit aller Kraft voraus?

Teil 4: GAFA – Haben die digitalen Giganten die Lösung zum Problem ?

Teil 5: Microsoft & Samsung – Möchtegern oder Me-Too?

Teil 6: Banken – Wo bleiben sie denn?

Teil 7: Kreditkartenunternehmen – In der Ruhe liegt die Kraft?

Teil 8: Händler – näher dran am Kunden?

Teil 9a: Startups – wie kommt man auf diese Idee (Clusterung nach Assets & Traction)

Teil 9b: Startups – welche Erfolgschancen?

Teil 10: PayPal baut eine Rakete

Avatar for Maike Strudthoff
Über Maike Strudthoff 92 Artikel
Maike Strudthoff ist Innovation Coach, Autorin und Speaker. Ihre Spezialisierung: Digital Services Innovationen und Customer Centricity. Sie hilft Unternehmen die Zukunft zu antizipieren und Veränderungen umzusetzen, u. a. durch Workshops, Ideation, Events, Benchmarks, usw. Mehr über Maike auf XING, ihrer Website oder per Mail maike@jump-next.com

11 Trackbacks / Pingbacks

  1. mobile zeitgeist – Mobile Payment SWOT: was gibt’s Neues im Sommer 2013?
  2. Mobile Payment SWOT 2: Definitionen für mehr Klarheit | mobile zeitgeist
  3. Mobile Payment SWOT 10: PayPal baut eine Rakete | mobile zeitgeist
  4. Mobile Payment SWOT 4: Haben die Digitalen Giganten die Lösung zum Problem? | mobile zeitgeist
  5. Mobile Payment SWOT 5: Microsoft & Samsung – Möchtegern oder Me-Too? | mobile zeitgeist
  6. Mobile Payment SWOT 6: Banken – wo bleiben sie denn? | mobile zeitgeist
  7. Mobile Payment SWOT 8: Händler – näher dran am Kunden? | mobile zeitgeist
  8. "Social Payment" und der „Overnight Kredit“ | mobile zeitgeist
  9. Mobile Payment SWOT 3: Mobilfunkanbieter mit aller Kraft voraus? | mobile zeitgeist
  10. Mobile Payment SWOT 7: Kreditkarten – in der Ruhe liegt die Kraft? | mobile zeitgeist
  11. Mobile Payment SWOT 9a: Startups – wie kommt man auf diese Idee? [Mitmachaktion] | mobile zeitgeist

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*