#BoMP (4): Startups mutieren zu Plattformen

Best of Mobile Payment B Fragen PayCash

„In einem Bargeldland wie Deutschland Akzeptanz für neue, innovative Bezahlverfahren aufzubauen, ist ein schweres, aber machbares Stück Arbeit“, skizzierte das Startup PayCash die Situation in Deutschland in 2013. Aber es braucht einen seeehr langen Atem, wie wir inzwischen alle gelernt haben.

Das Startup PayCash startete in 2013 mit seiner Pay App bei mehreren Händlern am Düsseldorfer Hauptbahnhof, nachdem die Lösung bereits erfolgreich im Universitätsumfeld getestet worden war. Von Anfang an waren auch Mehrwerte potentiell integriert über die Coupon und Loyalty Optionen. Unser Autor Rudolf Linsenbarth hatte die Lösung bereits in 2014 einem Praxistest unterzogen und hier auf mz dazu berichtet.

Testen -> Lernen -> Pivot

Heute spricht das Startup vielmehr von einer „Test & Learn“ Phase über sein mobiles Bezahlsystem. Aus den Learnings der vergangenen Jahre sei die Erkenntnis gereift, „nur ist einfach zu kurz gedacht“, sagt Jan Reinhart, Co Chief Executive Officer bei PayCash. Das Unternehmen positioniert sich nun als „Plattform-Anbieter“ für Unternehmen die Zahlungen integrieren wollen. Das kann unterschiedliche Formen annehmen, sei es Mobile , eMoney, Crypto-Currency.

Über Maike Strudthoff 95 Artikel
Maike Strudthoff unterstützt Unternehmen Innovation neu zu denken, schneller zu agieren und sich konsequent auf den Nutzer-Kunden auszurichten. Ihr Schwerpunkt liegt auf digitalen Services sowie Commerce & Payment 4.0. Sie unterstützt seit über 8 Jahren Unternehmen in Europa, die Zukunft der Digitalisierung zu antizipieren und für sich zu gestalten – nahe am Kunden und mit schlanken Methoden (Design Thinking, Co-Creation, Lean Principles, …). Als Gründerin des JumpNext Netzwerks verbindet Maike Strudthoff Menschen mit unterschiedlichsten Perspektiven, um Inspiration für Neues entstehen zu lassen. Sie beobachtet und analysiert Innovationen und disruptive Unternehmen rund um die Welt. Sie trägt die Erkenntnisse in Workshops und Keynote Vorträgen weiter. Regelmäßig veröffentlicht sie Beiträge über Mobile Payment in Online und Offline Medien sowie Buchbeiträgen. Digitale Innovation ist nicht nur ihre Arbeit, sondern auch ihre persönliche Leidenschaft. Zuvor hat Maike Strudthoff 12 Jahre für eine führende Unternehmensberatung, in einer internationalen Bankgruppe sowie in einem Startup in London gearbeitet. Mehr über Maike auf XING, ihrer Website oder per Mail

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.