Amazon Fire Phone: sind Glühwürmchen die Zukunft des Commerce?

amazon Fire Phone Fire Fly

hat einen neuen Einkaufswagen geschaffen. „The Verge“ nennt ihn die ultimative Einkaufsmaschine. Er hört auf den Namen „Fire Phone“ und könnte das Einkaufen der Zukunft einfacher, schneller und besser machen.

Jeff Bezos hat Amazons erstes Telefon vorgestellt und es handelt sich um ein wie auch andere aus dem oberen -Segment. Neu aber ist die „dynamische Perspektive“ (eine Art 3D Darstellung) und die sogenannte „Firefly“ Funktionalität. Diesen Multifunktions- und seine Commerce-Qualitäten möchte ich in diesem Artikel unter die Lupe nehmen.

Virtueller Einkaufsassistent Firefly

Über Maike Strudthoff 95 Artikel
Maike Strudthoff unterstützt Unternehmen Innovation neu zu denken, schneller zu agieren und sich konsequent auf den Nutzer-Kunden auszurichten. Ihr Schwerpunkt liegt auf digitalen Services sowie Commerce & Payment 4.0. Sie unterstützt seit über 8 Jahren Unternehmen in Europa, die Zukunft der Digitalisierung zu antizipieren und für sich zu gestalten – nahe am Kunden und mit schlanken Methoden (Design Thinking, Co-Creation, Lean Principles, …). Als Gründerin des JumpNext Netzwerks verbindet Maike Strudthoff Menschen mit unterschiedlichsten Perspektiven, um Inspiration für Neues entstehen zu lassen. Sie beobachtet und analysiert Innovationen und disruptive Unternehmen rund um die Welt. Sie trägt die Erkenntnisse in Workshops und Keynote Vorträgen weiter. Regelmäßig veröffentlicht sie Beiträge über Mobile Payment in Online und Offline Medien sowie Buchbeiträgen. Digitale Innovation ist nicht nur ihre Arbeit, sondern auch ihre persönliche Leidenschaft. Zuvor hat Maike Strudthoff 12 Jahre für eine führende Unternehmensberatung, in einer internationalen Bankgruppe sowie in einem Startup in London gearbeitet. Mehr über Maike auf XING, ihrer Website oder per Mail

1 Kommentar

  1. Sowohl der Artikel, als auch das Thema, sind sehr interessant, allerdings ist die Entwicklung tatsächlich ein bisschen beunruhigend – wenn man sch vorstellt, dass einzelne Anbieter die Kunden nicht nur immer mehr an sich binden und somit abhängig machen, sondern alle Lebensbereiche „infiltrieren“ und somit zu einer Übermacht wird… Ich bin kein Fan von Verschwörungstheorien, aber so etwas macht schon nachdenklich über mögliche Folgen, die jetzt vielleicht noch gar nicht abschätzbar sind.

1 Trackback / Pingback

  1. Mobile Publishing: Update Juni 2014 | smart digits

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.