THE DIGNIFIED SELF – Mehr Achtsamkeit in der digitalen Welt

the dignified self

Seit 2006 schreibe und spreche ich über Mobile Business, hier auf mobile zeitgeist, den Social Media Plattformen und auf Bühnen. Ich selbst bin ein „Online-Junkie“, „always-on“ und man trifft mich beruflich nie ohne zumindest mein an.

Für mich spielt sich der größte Teil meines Berufslebens online ab und ich empfinde das als völlig normal. Als Selbständige verfüge ich über viele Freiheitsgrade, mein Berufsleben so einzurichten, wie es für mich am besten passt. Das ermöglicht es mir, die Intensität digitaler Technologien selbst steuern zu können.

Auch im Privatleben bin ich meistens nicht weit weg von meinem Smartphone, aber es bleibt schon einmal über Stunden in der Tasche oder gleich zu Haus. Hier setze ich ganz klar meine Prioritäten und die liegen immer bei meiner Familie und meinen Freunden.

Immer häufiger begegnen mir jedoch Menschen, die sich sehr gestresst, bedrängt und ständig unter Druck gesetzt fühlen und geben den modernen Technologien, ganz voran den Smartphones, dafür die Schuld. Doch das ist in meinen Augen zu kurz gesprungen. Diese Geräte können ebenso wenig für die Art ihrer Nutzung wie das Internet. Die Gründe für eine zunehmend kritische Haltung sind vielschichtiger und von vielen in meinen Augen falschen Annahmen und Schlussfolgerungen gekennzeichnet. Debatten werden oftmals hoch emotional geführt und wenig hilfreiche Bücher werden geschrieben, die dann analog zum neuen Bio erklären.

All diesen Maschinenstürmern ist gemein, dass sie für ein komplexes Thema versuchen, einfache Antworten zu liefern. Da ist alles Analoge, also das „wahre Leben“ gut und alles Digitale ist des Bösen. Wir alle wissen, dass diese einfachen Antworten schlicht falsch sind und doch sind diese Ansichten gerade sehr auf dem Vormarsch.

Zurzeit stehen wir noch ganz am Anfang der Digitalisierung oder auch digitalen Transformation. Die echten Herausforderungen liegen noch vor uns. Es gilt also eine von Vernunft geprägte gesellschaftliche Diskussion einzuleiten und diese beginnt immer mit dem Verstehen und nicht mit dem Schimpfen.

So war es ein wahrer Glücksfall, dass Lilian Güntsche, selbst langjährige Mobilista, Verfechterin eines digitalen Lebensstils, Beraterin und sporadische Autorin auf mobile zeitgeist, auf mich zukam und fragte, ob ich sie bei ihrem Projekt THE DIGNIFIED SELF unterstützen wolle. Einen Abend bei guten Essen später war ich dabei und wir freuen uns, dass unsere Webseiten am 14.10.2015 um 14:44 Uhr (das war so auf die Minute nicht geplant) live gegangen sind.

Mit THE DIGNIFIED SELF möchten wir einen Beitrag zu einem ausgeglichenen Dialog über die Chancen und Herausforderungen von digitalen Technologien leisten. Wir möchten Wege aufzeigen, wie Individuen und Unternehmen einen ausgewogenen Umgang damit finden können. Natürlich gibt es hierfür keine einfachen Antworten oder Rezepte, doch wir sind davon überzeugt, dass gemeinsame und offene Gespräche, Ausprobieren, von Erfahrungen lernen uns weiter bringen und nicht Maschinenstürmerei oder Den-Kopf-In-Den-Sand-Stecken.

Auf den Namen THE DIGNIFIED SELF kam Lilian durch die Quantified Self Bewegung, bei der sich Menschen digital bis in kleinste Details selbst vermessen und versuchen, ein besseres, gesünderes Leben zu führen. Wir sind keine Gegner der Bewegung, möchten aber Seele, Herz und Gefühl, also die Würde ergänzen, um den Menschen wieder ganzheitlich zu sehen.

Ich möchte Sie gern alle einladen, einmal bei uns vorbei zu schauen.

Wir haben ein wenig über unsere Vision und Mission geschrieben, stellen unser Team und unsere Partner vor. Lilian hat hier ein paar Worte zu unserem Start eingesprochen und ich habe noch etwas über meine Motivation geschrieben.

Ganz besonders freuen wir uns, wenn Sie uns etwas über sich, Ihre Tipps und Tricks und DIGNIFIED Momente erzählen. Hierfür haben wir eine Seite eingerichtet und werden Ihre Texte dann hier veröffentlichen.

Selbstverständlich haben wir auch einen kostenfreien, wöchentlichen Newsletter (auf Englisch hier) und alle unsere Abonnenten erhalten von uns ein kleines Dankeschön.

Wie wird es weiter gehen mit THE DIGNIFIED SELF? Wir hoffen auf eine angeregte Debatte, entweder auf unseren Webseiten oder auch bei Facebook oder auf Twitter. Und wir werden natürlich unser Partnernetzwerk ausbauen, Vorträge, Workshops und Seminare konzipieren, Unternehmensangebote schaffen und noch vieles mehr und hoffentlich einen positiven Beitrag zu einem ausgewogenen – eben würdevollen – Umgang des Menschen mit digitalen Technologien leisten. Wer uns dabei unterstützen möchte, spreche uns bitte sehr gern an: info@thedignifiedself.com

Hier auf mobile zeitgeist wird sich nichts verändern und ich werde mich hier natürlich weiterhin dem Mobile Business widmen, so wie bisher.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 422 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. geekchicks.de » geekchicks am 19.10.2015 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre
  2. THE DIGNIFIED SELF – Mehr Achtsamkeit in ...

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*