Interviewserie #4 Mobile Couponing: Nachgehakt bei Nubon!

NuBON

In der Interviewserie „Mobile Couponing Nachgehakt“ haben wir verschiedene Key Player aus dem Mobile Couponing Markt über die vergangenen 12 Monate, aktuelle Trends und Ergebnisse sowie zum Ausblick auf 2014 befragt. Hierzu haben wir 7 gleiche Fragen an die Interviewpartner gestellt.

In der heutigen Ausgabe haben wir mit dem Neu- im Mobile Couponing Markt,Nubon, das Interview geführt. Die NuBON GmbH & Co. KG ist Anbieter der gleichnamigen Plattform in den Bereichen Loyalty Program, Mobile Couponing, digitaler Kassenbon und Mobile Payment. Europaweit ist NuBON der einzige Dienstleister, der diese Services des Multichannel-Marketings in nur einer anbietet. Für die genannten Dienste bindet NuBON flexibel andere Systempartner ein.

Eine Kernbotschaft vom Geschäftsführer der NuBON GmbH & Co. KG, Norbert Gödicke, lautet: „viele Mobile Couponing-Aktionen in sind noch ausbaufähig.“

  • Mz: Warum soll MC als Marketing Instrument eingesetzt werden?

NG: Mobile Coupons bieten Händlern wie Kunden zahlreiche Vorteile. Da Smartphones erstmals eine sinnvolle Verbindung zwischen den zahlreichen Vertriebskanälen herstellen, bringen auch Mobile Coupons den stationären Handel näher an den Kunden. Zudem sind dank hoher Personalisierbarkeit und standortbezogener Kommunikation direktere und gezieltere Kundenansprachen möglich. Per Location Based Couponing können Kunden beispielsweise ortsbezogen und in Echtzeit Coupons übermittelt werden. Eines der wichtigsten Argumente ist aber, dass Mobile Couponing unkompliziert in das  Multichannel-Marketing zu integrieren ist und gleichzeitig eine höhere Performance bei gleichen oder sogar niedrigeren Kosten liefert. Studien belegen, dass Coupons in der mobilen Variante deutlich häufiger eingelöst werden.

  • Mz: Wie sind die letzten 12 Monate für „Ihr Unternehmen“ im MC gelaufen?

NG: NuBON gibt es seit Anfang des Jahres, die NuBON ist seit Mai auf dem Markt. Mit unserem Partner acardo haben wir Mobile Couponing Ende Juli in das System integriert, sodass noch keine Zahlen vorliegen. Wir werden aber im Laufe des Jahres weitere Couponing- hinzuziehen, um eine flächendeckende Nutzung zu ermöglichen.

  • Mz: Wo sind aktuell Barrieren/Herausforderungen im MC?

NG: Für den langfristigen Erfolg von Mobile Couponing sind sowohl Handel als auch Industrie gefordert. Die größte Herausforderung liegt in der bestehenden -Infrastruktur auf Händlerseite. Die im Lebensmitteleinzelhandel und in Drogeriemärkten weit verbreiteten Portalscanner können zumeist keine QR- scannen – ein Austausch oder eine Erweiterung um Bild- oder 2D-Code- wäre notwendig. Zentral für effektives Mobile Couponing sind zudem die Kassen der Händler. Die Kassensysteme müssen Zugriff auf den Warenkorb des Kunden haben. Die sinnvollste Lösung ist die direkte Implementierung von Mobile Coupons in die Kassensysteme. Daher haben zahlreiche Kassensysteme die NuBON Schnittstelle bereits integriert.

  • Mz: Was war die beste Kampagne bei Ihnen in den letzten 12 Monaten?

NG: Diesbezüglich stehen wir noch am Anfang. Ein Highlight bislang war für uns aber mit die Auszeichnung als Top Produkt Handel 2013 in der Kategorie „Innovation“. Diese lässt sich auf diversen Kanälen transportieren. Grundsätzlich sind jedoch viele Mobile Couponing-Aktionen in noch ausbaufähig.

  • Mz: Wie ist ihr Ausblick/Einschätzung für 2014 auf dem MC Markt?

NG: In den USA wächst das Mobile Couponing überproportional. Auch in erwarte ich ein rasantes Wachstum, wenn auch auf niedrigerem Niveau. Aufgrund der positiven Perspektiven werden viele in ihre noch benötigte investieren. Grundsätzlich wird die mobile Variante den Papiercoupon langfristig nahezu ablösen – nicht 2014, aber in den nächsten Jahren. Dabei werden sich nur wirklich durchdachte Konzepte und attraktive Inhalte durchsetzen.

  • MZ: Was ist ihr aktueller Wunsch im MC?

NG: Ich wünsche mir mehr Mut auf Händlerseite, eine größere Investitionsbereitschaft und ein noch tieferes Verständnis für Kundenwünsche. Über das Mobile Couponing hinaus wäre grundsätzlich der Ausbau des Public WLAN wünschenswert. Hier gibt es derzeit noch einigen rechtlichen Klärungsbedarf und politische Diskussionen.

  • MZ: Wie sind die Geschäftszahlen von MC für Ihr Unternehmen, können Sie uns ein paar KPI´s verraten? Aktive User, Reichweite, Anzahl der Kampagne, Mobile vs Offline/Online, Einlöseraten

NG: Da wir gerade erst begonnen haben, liegen noch keine validen Kennzahlen vor. Ende des Jahres, definitiv in einem Jahr, sind wir diesbezüglich weiter.

Vielen Dank für Ihre Zeit und das interessante Interview. Wir wünschen viel Erfolg für die kommenden Wochen und Monate im Mobile Couponing Markt. Im fünften Teil unserer Interviewserie haben wir Felix Schul von COUPIES GmbH zu Gast.

Alle bisherigen Interviews der Serie Mobile Couponing Nachgehakt!:

  1. Interview scondoo
  2. Interview acardo AG
  3. Interview valuephone GmbH

Mehr über Mobile Couponing erfahren? Hier das aktuelle Mobile Couponing Dossier 2013 zum Download.

Verwandte Artikel

Über Alexander Süßel 54 Artikel
Alexander Süßel ist Digitaler Consultant mit den Schwerpunkten Couponing, Loyalty und Location Based Services. Seine Fokusbranchen sind der Handel und die Konsumgüterindustrie. U.a. hat er Berufserfahrung bei Nestlé, BrandLoyalty und Couponinghouse gesammelt. Mehr über Alexander auf XING oder www.as-auf-zeit.de

1 Kommentar

1 Trackback / Pingback

  1. Interviewserie#6 Mobile Couponing: Nachgehakt bei barcoo! | mobile zeitgeist

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.