Inside mobile zeigeist: Unser Autor zu Mobile Start-ups Manuel Jäger

Manuel Jaeger

In unserer kleinen Reihe stellen wir unsere Autoren, die mit viel Leidenschaft und Herzblut neben ihren Jobs über ihre Themen bei uns schreiben, vor. Wir möchten damit die Menschen hinter den Artikeln zeigen und andere ermutigen, ebenfalls zu schreiben/bloggen. Das muss ja nicht auf zeitgeist sein, aber es kann. ;)

Heute sprechen wir mit Manuel Jäger:

 

1. Manuel, stelle Dich doch bitte kurz vor.

Ich arbeite derzeit an meinem zweiten Gründungsprojekt, bei dem es um die Entwicklung einer App geht. Zuvor habe ich Wirtschaftsingenieurwesen an der University of Cambridge studiert.

2. Worüber schreibst Du auf zeitgeist und was fasziniert Dich an diesem Thema besonders?

Derzeit beschäftige ich mich mit dem Thema Startups im -Bereich. Hier fokussiere ich mich im Wesentlichen auf die Themen Marketing, Business Model Design und Entwicklungsstrategien für Mobile Apps. Da ich derzeit selbst Gründer eines Startups bin, haben diese Themen eine hohe Relevanz für mich.

Vor allem innovative Entwicklungsstrategien wie Open Innovation und User-Centered Design faszinieren mich. Das hängt damit zusammen, dass es bei meiner Diplom- und Masterarbeit um Open Innovation Ansätze ging. Aus meiner Sicht ist die Integration von Nutzern in die Produktentwicklung elementar, um das Risiko für ein späteres Scheitern zu minimieren.

3. Du bist ja schon seit November 2012 als Autor bei zeitgeist. Was hat Dir Dein Engagement gebracht?

zeitgeist ermöglicht es mir, mich mit Menschen mit ähnlichen Interessen zu verbinden. Der Wissensaustausch ist von sehr hohem Wert. Zudem macht es Spaß, sein eigenes Wissen über einen Blog weiterzuvermitteln. Hinzu kommt natürlich die Chance an spannenden Konferenzen wie der MLOVE oder TechCrunch Disrupt teilzunehmen.

4. Welche Trends denkst Du, werden die Welt in den nächsten 18 Monaten maßgeblich verändern und warum?

Schwierig zu sagen. Was ich auf jeden Fall stark verfolge sind innovative tragbare Technologien (Google Glass, Smartwatch, …), die bald stärker in den Markt drängen werden. Hier faszinieren mich vor allem Themen wie „Quantify Yourself“ und „Augmented Reality“.

Oliver Samwer hat mal auf einer Konferenz gesagt, dass wir derzeit eine Art ‚Industrielle Revolution‘ durch das Internet erleben. Zudem bin ich überzeugt, dass das Internet noch in den Kinderschuhen steckt.

5. Welche mobilen nutzt Du regelmäßig und was sind Deine drei liebsten Apps?

Apple 4S. Meine drei liebsten Apps:

  1. krittiq App – Perfekt zum Entdecken von neuen Medien wie Filmen, Serien und Büchern (kommt im Mai auf den Markt ;))
  2. kindle App – Optimal um ‚on-the-go‘ Bücher zu lesen
  3. WhatsApp – Vielleicht nicht meine Lieblingsapp, jedoch sehr nützlich um mit den wichtigsten Personen zu kommunizieren.

Danke Manuel.

Über Heike Scholz 429 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Köpfen der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.