[Infografik] Viele Top100 Online Händler ohne Mobile Shop

mobile shop

Wie viele Branchen, so steht auch der stationäre Einzelhandel vor massiven Veränderungen durch die Digitalisierung. Online Shopping und die Nutzung mobiler Endgeräte graben dem Händler vor Ort zunehmend das Wasser ab. So hat der Handelsverband Deutschland (HDE) just bei seinen Mitgliedern erfragt, ob eine sinkende Kundenfrequenz zu verzeichnen wäre und drei Viertel der befragten Händler antworteten hierauf mit „Ja“.

Wenn bereits im stationären Einzelhandel die Wanderungsbewegungen der Kunden derart spürbar sind, muss doch der Online-Handel diesen noch viel stärker wahr nehmen können und bereits die Potenziale eines Mobile Shop nutzen.

Da wundert es nicht, dass 2013 in Deutschland bereits sechs Prozent aller Onlineumsätze auf Smartphones generiert wurde (3% auf Tablets) und diesen Kanälen hohe Wachstumsraten voraus gesagt werden. So verzeichnete die Otto Gruppe für das Jahr 2013 bereits für einige ihrer Online-Shops 40 Prozent mobilen Traffic und rechnet bis 2016 mit einem Anstieg auf 50 Prozent.

Angesichts dieser Entwicklungen erwartet man natürlich, dass die Händler gut vorbereitet sind und nicht nur über mobile Webseiten verfügen, sondern auch ihre Shops für mobile Geräte optimiert haben. Kürzlich untersuchte Kassenzone die Top100 Onlineshops hinsichtlich der Angebote von mobilen Shops und musste fest stellen, dass sogar 20 Prozent der Online-Händler noch keinen Mobile Shop haben.

Nun hat sich auch Konversionskraft die Top100 Online-Shops angesehen und kommt auf noch schlechtere Werte. Nach diesen Untersuchungen haben 28 Prozent der Top100 Online-Shops keinen Mobile Shop. Leider wurden hier im Gegensatz zu Kassenzone keine Einzelergebnisse veröffentlicht, daher kann kein direkter Vergleich vorgenommen werden.

Dafür gibt es hier eine übersichtliche mit den Untersuchungsergebnissen, die hier herunter geladen werden kann.

Beitragsbild: Shutterstock

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 410 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

1 Kommentar

1 Trackback / Pingback

  1. geekchicks.de » geekchicks am 12.11.2014 - wir aggregieren die weibliche seite der blogosphäre

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*