[Infografik] 12 Wünsche des deutschen Handels für das Mobile Payment

Mobile in Retail

Wie möchten Händler Mobile Payment einsetzen und welche Potentiale sind damit verbunden? Die Kampfarena der Mobile Payment Anbieter ist voll besetzt, die Mitstreiter sind zahlreich und bringen sich in Stellung. Aber was will eigentlich der Handel? Auf welches Pferd sollen die Retailer setzen? Welche Investition wird sich langfristig auszahlen? Die Antworten sind durchaus widersprüchlich.

Anlässlich der der M-Days, der Fachmesse für Mobile Business, in der letzten Woche in Frankfurt, stellte die GS1 Germany die Neuauflage ihrer Studie „Mobile in Retail“ vor.

Rund 90 Prozent der befragten Handelsunternehmen betrachten die mobile Interaktion mit dem Kunden als strategisch relevant. Eine interessante Veränderung: Heute wünschen sich fast 80 Prozent der befragten Händler eine händlerübergreifende Mobile Payment Lösung. In 2013 waren es lediglich 33 Prozent.

Zwölf Kernaussagen aus der Studie sind in folgender zusammengefasst (Zur Vergrößerung bitte auf die klicken und dann die +Lupe über der Grafik drücken). Die Studie ist über die mobile zeitgeist Studiendatenbank zugänglich.

Avatar for Maike Strudthoff
Über Maike Strudthoff 92 Artikel
Maike Strudthoff ist Innovation Coach, Autorin und Speaker. Ihre Spezialisierung: Digital Services Innovationen und Customer Centricity. Sie hilft Unternehmen die Zukunft zu antizipieren und Veränderungen umzusetzen, u. a. durch Workshops, Ideation, Events, Benchmarks, usw. Mehr über Maike auf XING, ihrer Website oder per Mail maike@jump-next.com

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Infografik: Mobile Payment hat es auch in Zukunft schwer – NFC im Wettstreit um Übertragungsstandards vorn.
  2. [Infografik] Erwacht NFC aus dem Dornröschenschlaf? | mobile zeitgeist
  3. Mobile in Retail: wie lassen sich die Ziele erreichen? | mobile zeitgeist

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*