E-Paper, E-Book, E-Reader: Was bringt die Zukunft?

Sony präsentierte auf der IFA 2018 E-Paper-Displays in Schuhen

Freizeitstress: Das Lesen kommt zu kurz

Die verbreitete Annahme, dass Menschen im digitalen Zeitalter schlicht die Lust am Lesen verloren haben, kann täuschen. Vielmehr hat das Buch und die Zeitung im Laufe der Jahre einfach Konkurrenz erhalten. Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Prime erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und buhlen mit TV und einer immer stärker werdenden Games-Industrie um ihre Rezipienten. Und diese haben immer weniger Zeit. Ein ausgefüllter Arbeitstag, mehrere Hobbys, Verein, Sport, Familie und Freunde, da bleibt nicht mehr viel übrig am Abend. Die Lust und Laune, nach einem anstrengenden Tag noch zum Buch zu greifen ist äußerst gering. Lesen erfordert nach wie vor Konzentration und Ruhe. Viele wollen in ihrer Freizeit einfach nur abschalten. Die tägliche Dauerberieselung von , und Laptop, bei denen man auch ständig News, Mails oder Nachrichten von Freunden liest, sowie Stress im Allgemeinen erhöhen das Verlangen, in den freien Stunden einfach gar nichts zu tun.

Analog und Digital gleichauf wichtig

Obwohl die Ansätze da sind, ist die Zeitungs- und Buchbranche in Zukunft noch mehr gefordert, Analog und Digital zu verbinden, um Marktchancen zu erkennen und nutzbar zu machen. E-Paper und E-Books werden auf Dauer Printprodukten nicht den Rang ablaufen, wie es viele Jahre lang propagiert wurde. Vielmehr wird es zu einem hybriden Zustand kommen. Bisher haben die Akteure aus Print einfach schlicht zu träge auf den Wandel der Leserschaft hin zum Digitalen reagiert. Tradition, alte Mechanismen und Strukturen der Verlagswelt dürfen nicht als Hürden, sondern vielmehr als Ausgangspunkt angesehen werden, um Innovationen zu ermöglichen.

Quellen:

IFA 2018: Sony zeigt Sneaker mit E-Paper-Display in der Sohle, 01.09.18, mobilegeeks

YouTube: Sony FES Watch U Review

Youtube: Lenovo Yoga Book C930 mit E-Ink Display ausprobiert (Ifa 2018)

Ein Kindle für die Badewanne, 20.11.17, welt.de

Ernüchternde Studie: Die Lust am Lesen schwindet, 15.03.18, Augsburger Allgemeine

Branchenumsatz und Branchenentwicklung, Börsenverein.de

Auflagenzahlen des 1. Quartals 2018, 20.04.18, ivw.eu

“80 Prozent der Neuerlöse werden nicht aus dem klassischen Magazingeschäft kommen”, 30.05.18, Horizont.de

Zahl der Käufer sinkt, 22.02.18, börsenblatt.net

“Das Analoge und Digitale werden fruchtbar nebeneinander existieren”, 25.01.17, deutschlandfunk.de

Über Carsten Thomas 236 Artikel
Autor und Gamingnerd. Stets interessiert an Tech-Innovationen, Medienwandel und Technikutopien. Redakteur bei mobile zeitgeist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.