Bund und Länder einigen sich: Der Weg ist frei für den Digitalpakt

Foto: pixabay, April Bryant

Schüler und Lehrer von 40.000 Schulen können auf neuere Computer, besseres Internet und digitale Lehrmethoden hoffen. Bundesrat und Bundestag haben sich auf die dafür nötige Grundgesetzänderung geeignet, wie Vertreter des Vermittlungsausschusses bekannt gaben. Somit ist der Weg frei Milliardenhilfen des Bundes für die Länder.

Durch die Gelder soll unter anderem der soziale Wohnungsbau angekurbelt werden. Ebenso sollen Pendler profitieren, da mehr Bundesmitteln in den regionalen Schienenverkehr investiert werden soll. Schulen sollen unter anderem WLAN, digitale Lerninhalte und Computer erhalten. Die Finanzhilfen sollen auch für Personal in den Schulen zur Verfügung stehen, falls es um befristete Ausgaben geht, beispielsweise Systemadministratoren.

Geräte anschaffen reicht nicht: Fortbildung ist entscheidend

Für die Schulen bedeutet der einen Schritt in die richtige Richtung. Dabei hat es vor Kurzem noch so ausgesehen, als ob sich und Länder nie einig werden können. (mobile zeitgeist: Warten auf den Fortschritt – Der Digitalpakt liegt erst mal auf Eis) Doch nachdem der Weg nun eingeschlagen wurde, sind entsprechende Konzepte gefragt, welche die digitale auch ermöglichen. ist nicht erreicht, wenn die entsprechenden Geräte lediglich vorhanden sind. Die meisten Schulen haben bereits WLAN oder Whiteboards.

Es geht darum, die Geräte richtig im Unterricht einzusetzen. Fortbildung ist demnach das entscheidende Kriterium, wenn digitale Bildung erreicht werden soll. Lehrer und Lehrerinnen müssen sich intensiver mit der Materie auseinander setzen, wissen, was ihre Schüler umtreibt und daraus ableiten, wie sich Programme, Tools und Geräte im Unterricht einsetzen lassen. Im weiteren Schritt verlangen nun zu realisierende Medienkonzepte auch entsprechende Qualitätsstandards, die eine kontinuierliche Basis für die digitale Bildung gewährleisten.

Wie sieht Digitalisierung in deutschen Schulen im Alltag aus? Tanja Goldstein führte ein Interview mit Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbandes, über den Stand der  an bayerischen Schulen. (mobile zeitgeist: Sonntagsreden zur Digitalisierung braucht kein Mensch!)

Weitere Infos zum DigitalPakt.

Carsten Thomas
Über Carsten Thomas 204 Artikel
Autor und Gamingnerd. Stets interessiert an Tech-Innovationen, Medienwandel und Technikutopien. Redakteur bei mobile zeitgeist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.