Bierglas verhindert Smartphone Nutzung

smartphone nutzung

Eine brasilianische Werbeagentur hat einen ausgesprochen sinnvollen Vorschlag, wie man seine lieben Mitmenschen dazu bekommt, während man mit ihnen in einer Bar oder einem Restaurant sitzt, nicht ständig auf ihre Mobiltelefone zu starren:

Das „Offline Glass“ steht nur aufrecht, wenn es halb auf einem steht.

[via texutally.org]

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 422 Artikel

Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Köpfen der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

6 Kommentare

  1. „[…], wie man seine lieben Mitmenschen dazu bekommt, […], ständig auf ihre Mobiltelefone zu starren:“

    Mal ein „nicht“ einfügen.
    Oder war gemeint, dass die Leute dann mehr saufen und das Glas dauerhaft in der Hand halten, um dauernd aufs Display starren zu können?

    Aber im Ernst: Ich stellte kein Flüssigkeitsgefülltes Gefäß auf meine elektronischen Geräte.

  2. Die Idee an sich find ich ja witzig. Aber was passiert, wenn ich beim Trinken mal nicht daran denke und das schön volle Glas auf dem Tisch umkippt? Fail…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*