New Work Bewegung: Wie sieht der Arbeitsplatz der Zukunft aus?

New Work wird als Konzept für den Arbeitsplatz der Zukunft angesehen.
Foto: pixabay, rawpixel

Bei allen Vorstellungen, wie sich ein der Zukunft im Zuge der Digitalisierung und technologischen Innovationen verändern wird, gilt es zu berücksichtigen, wie mit den anstehenden Veränderungen umgehen. Das Konzept ist dabei ebenso einem Wandel unterzogen. Standardlösungen gibt es nicht.

Balance aus Innovationen und moderner Arbeitsumgebung

Der Arbeitsplatz der Zukunft hat für Mitarbeiter dabei deutlich mehr Relevanz als Hightech-Themen wie beispielsweise KI, Blockchain oder Industrie 4.0. Unternehmen stehen dabei vor der Aufgabe, den technischen Zeitgeist nicht zu verschlafen und die Arbeitsumgebung attraktiv zu gestalten. In diesem Prozess müssen sich zugleich langjährige Mitarbeiter angesprochen fühlen, aber auch ein Anreiz für neue Talente geschaffen werden.

Für Arbeitgeber eröffnen sich viele Möglichkeiten, einen Arbeitsplatz zukunftsgerecht zu gestalten. Bei allen Überlegungen ist es wichtig, das Potential der technischen Möglichkeiten, mit und Entspannung zu kombinieren. New Work basiert im Kern darauf, freie Arbeitsgestaltung, ob allein oder in Gemeinschaft, mit einer gemütlichen Arbeitsatmosphäre zu kombinieren. Wie das Ganze schließlich in der Praxis funktioniert, kann dabei jedoch unterschiedlich aussehen. Je nach Branche gibt es unterschiedliche Konzepte für New Work.

Konzept für ein modernes IT Unternehmen

Ein IT-Konzern ist ein hochgradig  vernetzter Arbeitsbereich. Mitarbeiter müssen schnell auf sich wandelnde Kundenanforderungen reagieren und agieren können. Deswegen sollte der Arbeitsbereich dementsprechend gestaltet sein, dass Kollegen rasch kommunizieren können. Ein Open Space zum gemeinsamen Brainstorming mit Breakout-Räumen, in denen sich Arbeitsgruppen zurückziehen können, ist dafür ideal. Gleichfalls sollte es allerdings auch ruhige Lounge-Räume geben, in denen intensiv an Software-Lösungen gearbeitet werden kann. Zur Steigerung des Teamspirits und auch im Zuge der gemeinsamen Projekte gibt es auch sogenannte Jump Days, an denen Mitarbeitern an verschiedenen Tagen den Arbeitsplatz sowie das Team wechseln. So ist garantiert, dass jeder Kollege Einblick in alle Bereiche des Unternehmens erhält und auch neue Kontakte knüpft.

Coworking Space

Ein anderes Beispiel für eine New Work Idee ist die Struktur zwischen verschiedenen Arbeitsmodellen aufzubrechen. In einem Coworking Space arbeiten die Mitarbeiter des eigenen Unternehmens, Selbstständige und Startups unter einem Dach zusammen. Jedes Team hat dabei sein eigenes Büro, im Stil einer WG werden jedoch Küche und der Lounge-Bereich geteilt. So entsteht ein kreativer, lebendiger Arbeitsbereich, in den ständig neue Ideen einfließen und man sich weiter entwickeln kann.

Flexibles Arbeiten wann und wo man will

In einem Coworking Space werden die Grenzen von Arbeitsstrukturen überwunden. Viele moderne Startups gestalten ihren Arbeitsalltag jedoch inzwischen auch raum- und zeitunabhängig. Dank moderner Hard- und Software können Calls problemlos weltweit stattfinden. Videotelefonate gehören zum Standard. Das Arbeiten kann daheim stattfinden, in einem Café oder am Strand. Je nachdem, wie viel Verantwortung und Vertrauen ein Unternehmen seinen Mitarbeitern schenkt und falls die technologischen zu einem Videocall stimmen, kann jeder Kollege überall auf der Welt erreicht werden. Das flexible Arbeitskonzept ohne Raum und Zeit verbindet Homeoffice Aspekte mit einer Work-Life-Balance. Das gemeinsame Büro wird dadurch nicht ersetzt, aber so auch nicht mehr alleiniger Meeting-Ort bleiben.

Letztlich können diese Konzepte nur als Inspiration dienen, da jedes Unternehmen für sich individuell eine New Work Lösung finden muss. Am besten gelingt dies im Austausch mit den Mitarbeitern.

Carsten Thomas
Über Carsten Thomas 90 Artikel
Autor und Gamingnerd. Stets interessiert an Tech-Innovationen, Medienwandel und Technikutopien. Redakteur bei mobile zeitgeist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.