Interview App Xeropan: Sprachen lernen dank KI- und Spielelementen

Quelle: Xeropan

zum Sprachenlernen erfreuen sich großer Beliebtheit. Ob in der Mittagspause, beim Warten auf den Bus oder in der Freizeit – dank der intuitiven, oftmals mit spielerischen Elementen verbundenen schafft man es nicht nur, sich durch ständiges Üben rasch eine neue Fremdsprache anzueignen, sondern hat auch noch obendrein Spaß. Die kann man dabei als absolute Erfolgsapp bezeichnen. Mit bereits über 410,000 Downloads aus 165 Ländern hat sich Xeropan seit Einführung im Februar 2013 als eine der beliebtesten Englischlernapps etabliert. Die App ist auf , und dem Desktop verfügbar. mz hat mit Xeropan-Mitgründer Attila AlGharawi gesprochen, wie ihm damals die Idee zu Xeropan gekommen ist.

mz: Wie ist die ursprüngliche Idee zu Xeropan entstanden?

Ich habe als Sprachlehrer gearbeitet und hatte meine eigene Sprachschule. So lernte ich meinen zukünftigen Geschäftspartner Frank Mile kennen. Er ist schon damals ein erfolgreicher Geschäftsmann mit 600 Vollzeitangestellten gewesen. Nur mit der Anwendung seiner Englischkenntnisse in der Geschäftswelt hat es bei ihm gehapert. Eineinhalb Jahre lang unterhielten wir uns nach jeder Unterrichtsstunde über die Schwierigkeiten beim Englischlernen und wie eine bessere Methodik aussehen könnte. Da Frank sich gerne YouTube-Videos angesehen und Social Media-Posts durchgelesen hat, dachte ich darüber nach, solche unterhaltsamen Inhalte in seine Lehrmethodik zu integrieren. Da kam mir die Idee und da hatte ich den Mut, Xeropan zu entwickeln und den Markt für Englischlernapps umzukrempeln.

Xeropan basiert auf AI und nutzt gamifizierte Elemente

mz: Was unterscheidet diese -Lern-App zu anderen Apps auf dem Markt?

Xeropan wird von einer AI-basierten Sprachlösung betrieben, die Lernenden beibringt, eine Sprache zu sprechen. Sie werden durch Xeropans intuitive, gamifizierte Lernumgebung motiviert und die Video-basierten Unterrichtseinheiten. Xeropan hält für seine Nutzer über 1.400 Video-basierte Unterrichtsstunden bereit, 100 Konversationsmöglichkeiten (von Anfänger bis Experte) und über 102 Themen. Die gamifizierte Englischlernapp möchte eine unterhaltsame, abwechslungsreiche und spielerische Grundlage schaffen, damit Lernende enthusiastisch bleiben, zu 100 % fließend in Englisch zu werden.

mz: Können Sie etwas zu den AI-Features sagen und wie sich diese in der App auswirken?

AI-betriebene Chatbots bringen Lernenden bei, Englisch wie Muttersprachler zu sprechen, und zwar in Situationen wie sie im echten Leben vorkommen. Nutzer können ganze Gespräche mit Sprachbots führen, wodurch sie ihr Englisch so genau wie möglich weiterentwickeln können. Zu den neuen Hinguckern gehören unter anderem, sich mit der Königin von England über die Umwelt zu unterhalten oder ein Vorstellungsgespräch mit Richard Branson zu führen. Das war sozusagen das fehlende Puzzleteil bei allen auf dem Markt vorhandenen Sprachlernsoftwares. Doch dank der fortschrittlichen Technologie können Lernende jetzt so unterrichtet werden und solche Ergebnisse erzielen, die in der Regel nur in einem Klassenzimmer möglich wären.

mz: Xeropan zeichnet sich auch durch den Gamification-Content aus. Inwieweit konnten Sie feststellen, dass sich dadurch das Lernverhalten verbessert hat?

Wir haben es geschafft, nach 3 Monaten Lernen eine Bindungsquote von 18 % zu erreichen. Die übliche Bindungsrate nach 3 Monaten liegt lediglich bei 8 %. Xeropan hingegen hat diese Zahl mehr als verdoppelt. Das schlägt sich auch in einer hohen Zufriedenheitsrate von 4.7 im Play Store nieder.

Xeropan bald auch im Klassenzimmer

mz: Welche weiteren Update-Inhalte sind für Xeropan vorgesehen? Worin liegen die nächsten Schritte?

Wir arbeiten an einer Plattform namens “Xeropan Classroom” (Xeropan Klassenzimmer). Damit möchten wir Fremdsprachenlehrern und -Schülern/-Studenten Technologien an die Hand geben, womit sie das Maximale aus ihrer gemeinsamen Zeit im Klassenzimmer herausholen können. Lehrer können Hunderte von Stunden von Übungen und Video-basierten Unterrichtsstunden auf mehreren Sprachniveaus und zu verschiedenen Themen von Xeropans Gesamtrepertoire an Lerninhalten durchsuchen. 2020 können Lehrer mit Xeropan Classroom ihren Schülern Aufgaben zuweisen und deren Fortschritt im Auge behalten.

2021 werden wir auch die Anzahl an Sprachen erhöhen, die wir bei Xeropan anbieten, und Deutsch, Französisch und Spanisch hinzufügen. Wir arbeiten außerdem an neuen AI-Gesprächsthemen, um alle möglichen Gesprächsszenarien für Lernende abzudecken. 2021 werden wir 20 weitere Themen hinzufügen.

mz: Vielen Dank für das Interview.

Carsten Thomas
Über Carsten Thomas 235 Artikel
Autor und Gamingnerd. Stets interessiert an Tech-Innovationen, Medienwandel und Technikutopien. Redakteur bei mobile zeitgeist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.