[Whitepaper] Telekommunikationsmarkt Deutschland: Zukünftig drei Marktführer?

TopTelekommunikationsanbieterDeutschland

2013 ist ein spannendes Jahr in der Telekommunikation in Europa – der deutsche Markt steht mitten im Zentrum. Mit der geplanten Übernahme von Kabel Deutschland durch und der beabsichtigten Akquisition von durch Telefónica (mit der Endkundenmarke O2) könnte sich die Struktur im Telekommunikationsmarkt in Deutschland deutlich verändern.

Das Beratungsunternehmen DSP-Partners hat die Veränderungen durch die geplanten Zusammenschlüsse in den folgenden drei Segmente des Telekommunikationsmarkts in Deutschland untersucht

  • Festnetz-Internet und Telefonie
  • Fernsehen
  • Mobilfunk

Telekommunikationsmarkt Deutschland

Nach den geplanten Fusionen im deutschen Telekommunikationsmarkt kann sich jedes der drei größten Unternehmen „Marktführer“ nennen, allerdings nur in jeweils einem Segment.

Umsatz und Anzahl Mitarbeiter

In diesen Kategorien wird die Deutsche auch weiterhin führend sein, mit deutlichem Abstand zu Vodafone/KDG mit etwa der Hälfte des -Umsatzes und Telefonica/ePlus mit 37% des Umsatzes der .

Festnetz-Internet und Telefonie

Auch im Festnetz kann die Deutsche Telekom ihre führende Position mit über 12 Millionen Breitband-Internetanschlüssen behaupten. Vodafone gemeinsam mit Kabel Deutschland wird allerdings mit knapp 5 Millionen Breitbandkunden deutlich näher an die Deutsche Telekom heranrücken und 1&1 als bisherige Nummer 2 ablösen. Telefonica wird auch gemeinsam mit ePlus bei 2,3 Millionen DSL-Kunden verbleiben.

Fernsehen

Im -Markt wird Vodafone – getrieben von den 8,4 Millionen Kabelkunden von Kabel Deutschland – die Marktführerschaft übernehmen. Platz zwei wird weiterhin von UnityMedia/KabelBW eigenommen. Die Deutsche Telekom belegt Platz 3 mit einem knappen Viertel der Kundenanzahl von Vodafone. Telefonica ist in diesem Geschäft – ausser mit den Bestandskunden – nicht (mehr) vertreten.

Mobilfunk

Im Mobilfunk kann die mögliche Fusion von Telefonica mit ePlus und einer Kundenzahl von knapp 44 Millionen die Deutsche Telekom (mit 37,5 Millionen Kunden) als Marktführer ablösen. Vodafone stünde mit gut 32 Millionen Mobilfunkkunden auf Platz drei.

Internet-Services

Im Bereich der Internetdienste würden die bestehenden Verhältnisse durch die möglichen Fusionen nicht wesentlich verändert. Allerdings hätte Telefonica/ePlus in Verhandlungen mit Internetplayern wie , oder nun als Marktführer im Mobilfunk und bei Mobile Payment eine deutlich bessere Verhandlungsmacht und Vodafone könnte durch die Übernahme von Kabel Deutschland im Bereich TV nun ein stärkeres Gewicht bei Verhandlungen mit Filmstudios über Inhalte in die Waagschale werfen.

Whitepaper zu den Veränderungen auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt

Alle Informationen zu den Veränderungen auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt finden sich im Whitepaper „Kampf der Giganten: Deutsche Telekommunikationsanbieter im Fusionsfieber“ von DSP-Partners und mobile zeitgeist, das auf mobile zeitgeist kostenfrei heruntergeladen werden kann. Neben dem Festnetz-Internet werden hier auch die Umsatz-Veränderungen, die Marktverschiebungen bei Fernsehen und Mobilfunk sowie im Bereich Internet-Services aufgezeigt.

Das Whitepaper kann hier heruntergeladen werden:

Konsolidierung_im_Deutschen_Telco_Markt

Avatar for Stefan Behrendt
Über Stefan Behrendt 11 Artikel
Stefan Behrendt ist Managing-Partner des Beratungshauses DSP-Partners. Er arbeitet mit Telekommunikations-, Medien- & Softwareunternehmen an Projekten zu Strategie, Produktmanagement und Operations. Zuvor hatte er Management-Positionen bei der Deutschen Telekom, abaXX-Technology und Roland Berger inne und war Mitglied des Aufsichtsrats der Scout24-Gruppe, von Swoodoo und atrada Trading Network.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*