Unstoppable Mobile Commerce Growth – We like!

M Commerce

Eine aus dem US-Sonnenstaat erhellt in diesen grauen Tagen unsere M-Commerce-Herzen. Das US-amerikanische Software Unternehmen Baynote veranschaulicht das extreme Mobile Commerce Wachstum in den USA: Circa 3,5 Milliarden Euro Umsatz alleine im zweiten Quartal 2013! Nur um einmal die unterschiedlichen Marktgrößen sowie auch Marktreifen aufzuzeigen: Für Deutschland wird für das Gesamtjahr, ich betone das Gesamtjahr, 2014 ein Mobile Commerce von rund 5,1 Milliarden Euro erwartet.

Mobile Commerce Wachstum ist in den USA 200 Prozent größer als das des Electronic Commerce. Hervorgehoben wird zudem die Imagebedeutung eines mobilen Auftritts eines Unternehmens. So verbinden 62 Prozent der Befragten ein positives Markenimage mit Unternehmungen, die ein nutzbares mobiles Angebot betreiben. Durch mobile Endgeräte ist E-Mail-Marketing wieder zum Leben erweckt. Fast die Hälfte der Zeit auf einer Eletronic Commerce Seite verbringen Konsumenten über mobile Endgeräte. Tabletnutzer geben im Schnitt 20 Prozent mehr aus als Smartphone-Besitzer. Erwähnenswert zudem die angegebenen Conversion Rates (CR). Höher als für uns vorstellbar!? mit einer CR von 13,5%. Aber im gewohnten niedrigen einstelligen Bereich tummeln sich Walmart, Groupon oder etwa QVC.

Einige spannende Erkenntnisse und Behauptungen. Aber schauen und staunen Sie selbst:

Infografik Mobile Commerce takes off, Baynote
Avatar for Lena Justen
Über Lena Justen 28 Artikel
Lena ist Digital Native. Bei der Sevenval Technologies GmbH berät sie insbesondere Banken, Versicherungen und Händler zur Digitalisierung. Vorher brachte sie sich bei der neckermann.de GmbH als Mobile Commerce Spezialist ein. Ihr Mobile-Know-How gab Lena auch als Dozentin an der DHBW Mannheim weiter.

1 Trackback / Pingback

  1. Mobile Commerce beim Weihnachtseinkauf (ir-)relevant | mobile zeitgeist

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*