Mobile Adblocker auf dem Vormarsch

mobile adblocker

Mit zunehmender Verbreitung und der teilweise kontrovers geführten Diskussion rund um die für Desktop und mobile  steigt das Bewusstsein bei Publishern und Werbetreibenden, dass hier tatsächlich eine ernsthafte Bedrohung bisheriger Erlösmodelle Einzug gehalten hat.

Die Aufmerksamkeit liegt zurzeit in Deutschland noch stark auf Desktop, doch auf mobilen Endgeräten haben die Adblocker bereits massiv aufgeholt, wie aktuelle Zahlen von PageFair zeigen.

Adblocker Boom in Asien

Noch im letzten Jahr stellte PageFair, gemeinsam mit Adobe fest, dass Europa bei den mobilen Adblockern führend wäre. Dieses Bild hat sich massiv gewandelt. Heute sind Europa und Nord Amerika auf den hinteren Plätzen. Auf den ersten Plätzen liegen China, Indien und Indonesien.

Weltweit blocken bereits rund 419 Millionen Nutzer die Werbung auf ihren Smartphones. Und diese Zahl ist innerhalb eines Jahres um 90 Prozent gestiegen, so dass es heute schon 22 Prozent aller Smartphone Nutzer weltweit sind, die Adblocker im Einsatz haben. Zum Einsatz kommen überwiegend mobile Browser, die schon mit ihren Standard-Einstellungen Werbung blocken, wie zum Beispiel der UC Browser.

Europa: Nachfrage steigt

Die auch in Europa geringe Verbreitung dieser Browser führt dazu, dass die Nutzung hier noch nicht so populär ist, wie in den asiatischen Ländern. Doch die große Verbreitung von Desktop-Adblockern hier bei uns zeigt deutlich, dass sie auf eine starke Nachfrage bei den Nutzern treffen. Und so ist es nur eine Frage der Zeit, bis Mobile hier nachgezogen hat.

Die Lage verschärft sich also und es ist erstaunlich, dass sich an der Front der guten Werbekonzepte nicht mehr tut. Denn wie ich bereits in meinem ausführlichen Artikel zu diesem Thema schrieb: Neue Werbung braucht das Land!

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 420 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*