Jetzt auch vollelektrisch: Renault präsentiert seinen City K-ZE in Shanghai

Renault präsentiert sein erstes Elektroauto-SUV in Shanghai vor: den City K-ZE.
Foto: Renault

Wie viele andere auch zeigt auch in ein vollelektrisches Stadtauto, das für den asiatischen Markt optimiert ist.

Wer jetzt in Elektroautos macht, scheint mit China den besten Markt gefunden zu haben. Es ist zweifellos der weltweit größte Markt für E-Autos mit rasantem Wachstum. Renault hat einen Plan ausgearbeitet, um bis 2022 die chinesischen Verkäufe in Höhe von 550.000 pro Jahr zu steigern und hat dafür sein erstes elektrisches A-Segment vorgestellt, den City K-ZE.

Es gibt noch keine Informationen über die Ausgangsleistung. Auch nicht bei der Batteriekapazität, die wahrscheinlich auch aufgrund des chinesischen Autofahrers ähnlich wie bei Geelys Geometry A niedriger angelegt ist. Was bekannt ist, dass es 50-minütige Schnellladungen und 4-stündige langsame Ladungen an einer Steckdose anbietet, dass es einen 8-Zoll-Touchscreen besitzt, auf Sprachbefehle reagiert und Wi-Fi über seine 4G-Internetverbindung an die Passagiere verteilt.

Renault produziert seinen City K-ZE in China im Rahmen eines Abkommens, das die Renault-Nissan-Mitsubishi Alliance mit dem chinesischen Dongfeng abgeschlossen hat, aber Renault ist in Eile, hinzuzufügen, dass „strenge globale Qualitätsstandards“ eingehalten werden.  Diese Fertigungsallianz wird bis 2022 für die Produktion von nicht weniger als neun Renault-Autos verantwortlich sein, von denen drei elektrisch sein werden.

 

Quelle: World Premiere if Renault City K-ZE

Carsten Thomas
Über Carsten Thomas 240 Artikel
Autor und Gamingnerd. Stets interessiert an Tech-Innovationen, Medienwandel und Technikutopien. Redakteur bei mobile zeitgeist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.