[Infografik] Erwacht NFC aus dem Dornröschenschlaf?

NFC Infografik

Spricht man über , die Near Field Communication Technologie, dann kommt sehr schnell die Assoziation mit Mobile Payment. Dabei ist eine hübsche und elegante Technologie, die Charme für viele Anwendungsfälle mitbringt, nicht nur Payment.

NFC wurde vor Jahren dazu auserkoren, das mobile Bezahlen möglich zu machen. Bestimmte Unternehmen haben sich dann phantasiereiche Gedanken gemacht, wie sich die Technologie hübsch einkleiden lässt, damit ein attraktives Angebot daraus wird. Aber damit das Technologie-Kind nicht fremdgehen oder fortlaufen kann, wurden auch gleich Fußschellen mit angelegt. Dabei ist NFC dann gestolpert, hat sich schwer verletzt und befindet sich jetzt in einer Art Dornröschenschlaf.

Mit anderen Worten: Das NFC-Ökosystem hat sich in eine Blockade hineinmanövriert, wodurch das Mobile Payment an sich sowie die NFC-Technologie ins Stocken geraten sind.

PayPals Noch-CEO David Marcus wiederholte auf der LeWeb Konferenz in Paris im Dezember 2013 nochmals zu NFC: „“It’s technology for the sake of technology or for the sake of pushing the agenda of the companies supporting it, versus solving real people’s problems.“ Oder Apples Senior VP Phil Schiller „It’s not clear that NFC is the solution to any current problem“. hingegen hat sich gehörig die Finger verbrannt mit NFC als erste und einzige Wahl in seinem ersten Versuch.

NFC tot oder lebendig?

Aber ist der NFC Technologie der Tod quasi vorausgesagt? Sind ihr Charme und ihre Schönheit einer verlorenen Liebesmüh zum Opfer gefallen? Sollte man sich besser anderen Künsten widmen? Oder braucht es vielmehr einen Neuanfang, ein neues Lebensmodell, neue Prinzipien?

Manche haben die Hoffnung bereits aufgegeben. Andere haben sich das Prinzip Hoffnung als Vorbild genommen und glauben unbeirrt an den Siegeszug. Wahrscheinlich liegt die Wahrheit, wie so oft, vielmehr in der Mitte.

Nachdem BLE ( Low Energy, auch als /iBeacons bekannt) näher beleuchtet wurde, stellt sich heraus, dass diese Technologie auch nicht alle Probleme lösen kann bzw. in machen Fällen nicht geeignet ist bzw. das BLE und NFC eigentlich vielmehr komplementär sind (PUSH vs. PULL Mechanismus). Wirkt sich das positiv auf NFC aus?

Noch wichtiger ist vielleicht HCE (Host Card Emulation, eine Entwicklung von Google, um NFC-Services einfacher umsetzbar zu machen). und unterstützen HCE. Selbst David Marcus von relativiert inzwischen seine Meinung:  „For the first time ever, I saw a glimmer of hope for NFC in some shopping configurations. Those where you need to be at a specific place in the store to pay — think multilane grocery vs. the Store experience of paying wherever you are.

Marcus ordnet diese Entwicklung in die drei wichtigsten Trends ein, die das Bezahlen im Handel verändern können.

Der Charme mit HCE liegt darin, dass das „wie kommuniziert das mit der Kasse“ von dem „was wird kommuniziert“ getrennt wird und vor allem gibt es keinen Pförtner, der bestimmt wer rein darf oder nicht.

Gleichzeitig sind die gelegten Grundsteine der Infrastruktur in Europa nicht zu unterschätzen. Die Ausstattung von Zahlungsterminals mit NFC in den stationären Geschäften wächst und auch die Nutzung von kontaktlosen Kartenzahlungen. Insbesondere in UK haben kontaktlose Karten im letzten Jahr einen sehr großen Fortschritt gemacht.

Dornröschen hat 100 Jahre geschlafen, bis ein Prinz sie wieder erweckt hat. Die Welt der Innovationen dreht sich heutzutage viel schneller, das mag das Glück der NFC-Schönheit sein. Die digitalen Giganten wie auch manche Startups haben bereits öfters bewiesen, dass sie kreative Lösungsfinder sind, wenn es eine Opportunity gibt. Und die findet sich vielleicht an den Kassen der stationären Händler, von denen in Deutschland zumindest 82% sagen, dass sie NFC als Payment Standard bevorzugen würden (12 Wünsche des deutschen Handels für Mobile Payment – Studie GS1 / EHI – siehe Infografik). Aber gewonnen ist noch lange nichts, es könnte auch anders enden.

Die folgende sammelt einige Kennzahlen zu den Fortschritten im Aufbau der NFC-Infrastruktur in unterschiedlichen Ländern:

Avatar for Maike Strudthoff
Über Maike Strudthoff 93 Artikel

Maike Strudthoff ist Innovation Coach, Autorin und Speaker. Ihre Spezialisierung: Digital Services Innovationen und Customer Centricity. Sie hilft Unternehmen die Zukunft zu antizipieren und Veränderungen umzusetzen, u. a. durch Workshops, Ideation, Events, Benchmarks, usw. Mehr über Maike auf XING, ihrer Website oder per Mail maike@jump-next.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*