iBeacon: Breakthrough? Hype? Flop?

ibeacon
little aviator via Shutterstock

Kaum ein Begriff hat in den letzten Tagen einen solchen Buzz generiert wie das Wort  „(i)Beacon“. Über 70% der Suchergebnisse zu diesem Keyword bei stammen in Deutschland aus dem letzten Monat. Eine PR Meldung jagt die andere. Was steckt hinter diesem Buzzword und handelt es sich nur um einen oder ist der (i)Beacon ein Gamechanger?

Über Alexander Süßel 54 Artikel
Alexander Süßel ist Digitaler Consultant mit den Schwerpunkten Couponing, Loyalty und Location Based Services. Seine Fokusbranchen sind der Handel und die Konsumgüterindustrie. U.a. hat er Berufserfahrung bei Nestlé, BrandLoyalty und Couponinghouse gesammelt. Mehr über Alexander auf XING oder www.as-auf-zeit.de

1 Kommentar

  1. Spontan erinnert iBeacons etwas an den Bluetooth-Hype vor ungefähr fünf Jahren. Damals wurden Bluetooth-Säulen oder ähnliche Geräte aufgestellt und jeder, der mit seinem Handy (und eingeschaltetem Bluetooth) vorbeigelaufen ist, bekam Informationen oder weitere Downloadangebote übermittelt. Das Konzept war seinerzeit ganz gut, allerdings mangelte es an Akzeptanz und die technischen Hürde, dass man Bluetooth eingeschaltet haben musste, war einfach zu hoch. Hier ist es ähnlich, der Nutzer muss eine entsprechende App auf dem Smartphone installiert haben. Aber eine innovative Idee ist es allemal, einen Hype könnte es auch auslösen, aber ob es sich durchsetzen wird, ist fraglich.

5 Trackbacks / Pingbacks

  1. iBeacon: Breakthrough? Hype? Flop? | E-Labs | S...
  2. Unsere TOP 5 im Februar 2014 | mobile zeitgeist
  3. Aschermittwoch für iBeacon! Ist das Leuchtfeuer bereits erloschen? | mobile zeitgeist
  4. Beacon: Revolution oder morgen schon vergessen? | mobile zeitgeist
  5. Top of 2014 Mobile Zeitgeist | mobile zeitgeist

Schreibe einen Kommentar zu Materna Newmedia Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.