figo: neue Online-Banking App für das iPhone

figo

Mit figo gibt es seit heute eine neue Online-Banking App im Appstore. figo kommt mit einem reduzierten Design und überschaubaren Featuerset daher. Anders als bei den bekannten Lösungen wie Outbank oder finanzblick, bietet figo kein vollumfängliches Online-Banking.

figo möchte stattdessen dem Anwender ein völlig neues Banking-Erlebnis vermitteln, in dem Kontobewegungen automatisch auf das übermittelt werden. figo meldet sich ohne zutun beim Anwender wenn z.B. neue Zahlungen eingegangen sind, oder der Kontostand um einen bestimmten Betrag unterschritten wurde. Diese Einstellungen sind für jedes Konto individualisierbar.

Der figo-Account

Um figo nutzen zu können, bedarf es einen figo-Account, der einen stetigen (lesenden) Zugriff auf das hinterlegte Bankkonto hat. Laut figo liegt der Account in einem zertifizierten Bankrechenzentrum, so dass die persönlichen Finanzdaten vor dem Zugriff Dritter geschützt sind.

Der Account ist schnell angelegt, außer einer E-Mail-Adresse und einem Passwort sind keine Daten erforderlich. Damit meldet sich dann der Anwender in der App an und richtet seine Konten ein.

Mittelfristig soll der figo Account mehr Funktionalität bekommen und zu einer Finanzplattform heranwachsen.

Multibankenfähig

figo ist multibankenfähig, das heißt, es können Bankkonten verschiedener Bankinstitute eingerichtet und verwaltet werden.

Die Oberfläche ist weitestgehend selbsterklärend. Nach dem Start der App werden direkt die aktuellen Kontostände angezeigt. Mit Auswahl des Kontos, die dazugehören Umsätze. Entgegen dem aktuellen Trend des Flat-Design, ist die Oberfläche von figo organisch und unaufdringlich.

Auf Auswertungen wird weitestgehend verzichtet. figo bietet neben der Gegenüberstellung für Ein- und Ausgaben, der Anzeige der durchschnittlichen Ausgaben nur die Einnahmen und Ausgaben als Tag-Cloud.

Anwender können sich ein Monatslimit setzen, welches warnt bzw. einen Indikator gibt ob man sich noch im festgelegten Monatslimit befindet.

Wer eine App zum Ausführen von Transaktionen sucht, wird mit figo nicht glücklich. figo bietet eine Übersicht über die persönlichen Geldströme, nicht aber die Möglichkeit auch Überweisungen auszuführen.

Fazit

figo ist eine schlanke und flotte Online-Banking App für das iPhone. Ob das automatische pushen von Kontobewegungen und eine gefällige Bedienung dem Anwender ausreicht, wird sich zeigen.

Wer sich automatisch über Kontobewegungen informieren lassen möchte, sollte einen Blick auf figo werfen. Eine Alternative zu den vollumfängliche Onlinebanking Apps wie z.b. finanzblick ist figo nicht und möchte es auch nicht sein.

figo ist für ein Bankkonto als iPhone App kostenlos im Appstore verfügbar. Allerdings wird der Gesamtdienst in Zukunft um spannende und Mehrwert stiftende Premium-Funktionen erweitert.

Weiterführende Links:

Webseite von figo: http://figo.me

figo im Appstore: figo.me/app

Avatar for Gast-Autor
Über Gast-Autor 96 Artikel
Wir freuen uns über Fachbeiträge von Gast-Autoren. Infos dazu gibt es hier: Autor werden . Oder schreiben Sie einfach eine Mail an info@mobile-zeitgeist.com

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*