Edeka experimentiert mit mCouponing & mPayment

Edeka App

EDEKA startet jetzt Mobile Couponing auch mit seiner Vertriebslinie Supermarkt. Gleichzeitig kann mittels ebenso bezahlt werden. Bereits vor zwei Wochen hat Edeka mit seiner Discount Tochter Netto den nationalen Rollout für mPayment & mCouponing  bekanntgegeben. Mit der Vertriebslinie Supermarkt (Edeka aktiv Märkte & e-Center) startet das Hamburger Handelsunternehmen zunächst in einigen Städten mit der Doppelfunktion „mPayment & mCouponing“.

In mehr als 100 Berliner EDEKA-Märkten und einzelnen Hamburger Märkten klappt das bereits. Hierfür ist es notwendig die neueste App-Version der EDEKA-App herunterzuladen. Verfügbar ist die App auf den Betriebssystemen , sowie Windows Phone. Um dem Kunden das Thema einfach darzustellen wurde ein kurzes Erklärvideo erstellt.

Wie ist der Nutzerprozess?

Die Erstanmeldung erfolgt für das Mobile Couponing mittels Namen und E-Mail Adresse, sollte Mobile Payment genutzt werden, müssen über die Deutsche Post weitere Stammdaten hinterlegt werden. Jedoch kann Mobile Couponing auch als Einzelmaßnahme genutzt werden. Gleichzeitig sendet die App über Push Notifactions regelmäßig Hinweise über neue Spar-.

Zum Einlösen der mobilen Coupons, muss an der Kasse entweder der eingescannt werden oder eine vierstellige PIN an das Kassenpersonal kommuniziert werden. Sollte auch Mobile Payment aktiviert sein, wird automatisch beim Bezahlvorgang auf gespeicherte Coupons zurückgegriffen und eingelöst.

Aktuelle Mobile Couponing Landkarte im Lebensmitteleinzelhandel (LEH)

Was sagt der Konsument zur Fragmentierung?

Spannend bleibt die Reaktion vom Kunden bei Mobile Couponing und Mobile Payment. Will der Konsument wirklich einen fragmentierten Handelsapp Markt? Für jeden Händler benötige ich eine eigene Couponing und Payment App. Damit decke ich gerade meine Lebensmitteleinkäufe ab, andere Handelsbranchen werden sicherlich auch das Thema Mobile Couponing & Mobile Payment besetzen. Und jeder möchte seine handelsspezifische Lösung präsentieren.

Oder kommt irgendwann ein Player, der eine zentrale Einheit zwischen allen Händlern anbietet? Jedoch wird diese Herausforderung aus Sicht des Handels sicherlich Diskussionen hervorrufen. Denn keiner möchte die sensiblen Kundendaten und Erkenntnisse mit seinem Wettbewerber teilen.

Avatar for Alexander Süßel
Über Alexander Süßel 54 Artikel

Alexander Süßel ist Digitaler Consultant mit den Schwerpunkten Couponing, Loyalty und Location Based Services. Seine Fokusbranchen sind der Handel und die Konsumgüterindustrie.
U.a. hat er Berufserfahrung bei Nestlé, BrandLoyalty und Couponinghouse gesammelt. Mehr über Alexander auf XING oder www.as-auf-zeit.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*