Der neue Audi A4: Effizienz mit sogenannter Mild-Hybrid-Technologie

Quelle: AUDI AG

Der : noch sportlicher und noch moderner

Der A4 steht für den Kern der Marke – nach vier Jahren Bauzeit hat Audi das erfolgreiche Mittelklassemodell noch straffer und sportlicher gemacht. Sein Exterieur ist in die neue Designsprache der Marke eingebettet, bei der Bedienung bietet das große MMI touch-Display dem Kunden ein Erlebnis, wie er es vom kennt. Viele Motorisierungen gibt es nun mit Mild-Hybrid-Systemen (MHEV) – von dieser Breitenelektrifizierung profitieren Effizienz und Komfort. Dies gilt auch für den Audi S4 TDI (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,3 – 6,2*; CO2-Emission kombiniert in g/km: 166 – 163*), erstmals mit einem V6-TDI unter der Haube, einem 48-Volt-Hauptbordnetz und einem elektrisch angetriebenen Verdichter, der seinem bulligen Antritt noch mehr Spontanität verleiht. Diese Kombination von Leistung, Drehmoment und Effizienz macht ihn einzigartig im Segment.

Sportlicher Auftritt: das Exterieurdesign

Das Mittelklassemodell wirkt durch die sportlicheren Designakzente noch dynamischer und hochwertiger. Der Singleframe-Grill ist breiter und flacher geworden, an der Front und am Heck unterstreichen horizontale Linien die Breite. Die Seitenansicht definiert sich über die ausgeprägten Muskeln über den Kotflügeln und die dazwischen liegende, tiefer gesetzte Schulterlinie. Sie bilden über den Rädern starke Konturen, die die quattro-Gene nach außen tragen.

Im ruhig gezeichneten Innenraum des Audi A4 prägen ebenfalls die Horizontalen den Eindruck. Im Mittelpunkt der Instrumententafel steht, leicht zum Fahrer geneigt, das große MMI touch-Display, die Zentrale des neuen Bediensystems. Die neuen Interieurpakete selection und Interieur S line lassen sich frei mit den Exterieur-Lines kombinieren und halten zahlreiche Farben und Materialien bereit. Im Dunkeln setzt das Kontur-/Ambientelichtpaket im Innenraum Akzente.

Zukunftsweisend: die Vernetzung

Mit seinem neuen MMI-System bietet der hochvernetzte Audi A4 ein Bedienerlebnis wie ein modernes Smartphone. Ein MMI touch-Display mit akustischer Rückmeldung übernimmt die Funktionen des bisherigen Dreh-/Drück-Stellers auf der Mitteltunnelkonsole. Das hochauflösende TFT-Display hat das Format 10,1 Zoll. Seine Grafik ist bewusst clean und reduziert gehalten, die Menüstruktur orientiert sich mit ihren straffen Hierarchien an den Erwartungen des Benutzers und zielt auf eine leichte Bedienung. Die MMI-Suche basiert auf freier Texteingabe und führt sehr schnell zu Treffern. Die natürlich-sprachliche Steuerung, eine weitere Funktion des neuen Systems, versteht viele Formulierungen aus dem alltäglichen Sprachgebrauch.

Breitenelektrifizierung: der Antrieb

Zum Verkaufsstart in Europa bietet Audi die A4-Baureihe mit sechs Turbomotoren an. Ihre Leistungsspanne reicht von 110 kW (150 PS) bis 255 kW (347 PS) – vom Audi A4 35 TFSI (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,0 – 5,5*; CO2-Emission kombiniert in g/km: 138 – 125*) bis zum Audi S4 TDI (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,3 – 6,2*; CO2-Emission kombiniert in g/km: 166 – 163*). Alle Aggregate – ob Vierzylinder-Diesel, V6-TDI oder Vierzylinder-TFSI – unterschreiten die Limits der Abgasnorm Euro 6d-temp.

Drei Motorisierungen haben zum Marktstart ein Mild-Hybrid-System (MHEV) auf 12-Volt-Basis an Bord, das den Verbrauch senkt und gleichzeitig den Komfort erhöht. Diese Breitenelektrifizierung leistet einen wichtigen Beitrag zum Erreichen der Verbrauchs-Flottenziele. Im Alltagsbetrieb kann das MHEV-System nach individuellen Audi-Messungen den Kraftstoffverbrauch bis zu 0,3 Liter pro 100 Kilometer verringern.

Ob Schaltgetriebe, Siebengang S tronic oder Achtstufen-tiptronic, ob Front- oder quattro-Antrieb – für jede der sechs Motorisierungen steht die maßgeschneiderte Kraftübertragung bereit. Alle A4-Modelle fahren serienmäßig mit einem automatisch schaltenden Getriebe vom Band.

-harmonisch: das Fahrwerk

Das sportlich-ausgewogene Fahrwerk harmoniert ideal mit dem Charakter des Audi A4. Die Kunden können zwischen der Serienabstimmung und dem Sportfahrwerk wählen. Zusätzlich gibt es zwei adaptive Fahrwerke. Zum einen das Komfortfahrwerk mit Dämpferregelung, welche eine 10 Millimeter reduzierte Trimmlage hat und einen besonders hohen Fahrkomfort bietet. Zum anderen das Sportfahrwerk mit und ohne Dämpferreglung, das um 23 Millimeter tiefergelegt ist. Mit seiner noch dynamischeren Grundabstimmung unterstreicht es den sportlichen Charakter bei gleichbleibendem Komfort. Beide geregelten Fahrwerke sind in das Fahrdynamiksystem Audi drive select eingebunden. Dasselbe gilt für die Lenkung, auf Wunsch erhält der Kunde unter anderem die Dynamiklenkung, das Automatikgetriebe und die Drosselklappe. Über Audi drive select kann der Fahrer festlegen, nach welchem von bis zu fünf Profilen diese Systeme arbeiten sollen.

Diesel-Power: der Audi S4 TDI

Die beiden S-Modelle der A4-Familie – die Audi S4 Limousine TDI (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,3 – 6,2*; CO2-Emission kombiniert in g/km: 164 – 163*) und der S4 Avant TDI (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,3*; CO2-Emission kombiniert in g/km: 166 – 165*) – haben für die europäischen Märkte nun einen V6-Dieselmotor als Kraftpaket. Der 3.0 TDI vereint bulligen Durchzug, kultivierten Lauf und hohe Reichweite miteinander, er gibt bis zu 255 kW (347PS) und maximal 700 Nm Drehmoment ab. Mit ihnen beschleunigt er die S4 Limousine TDI in 4,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und weiter zur elektronisch begrenzten Spitze von 250 km/h. Diese Kombination von Leistung, Drehmoment und Effizienz macht den Audi S4 TDI einzigartig im Segment.

Preis und Marktstart in Europa

Die Audi A4-Modelle und die S4-Modelle mit TDI-Antrieb im neuen sportlichen Look sind ab Mai 2019 in Europa bestellbar, der A4 allroad quattro im frühen Sommer. Ab Herbst 2019 sind die Modelle dann bei den Händlern erhältlich. In Deutschland beträgt der Basispreis für die A4 Limousine 35 TFSI (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,0 – 5,5*; CO2-Emission kombiniert in g/km: 136 – 125*) mit 110 kW (150 PS) und S tronic 35.900 Euro. Die S4 Limousine TDI (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 6,3 – 6,2*; CO2-Emission kombiniert in g/km: 164 – 163*) kann der Kunde ab 62.600 Euro bestellen. Hier sind bereits beliebte Optionsausstattungen aus der Audi A4 Limousine – beispielsweise im Vergleich zur A4 Limousine 45 TDI quattro tiptronic (Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 5,5 – 5,3*; CO2-Emission kombiniert in g/km: 144 – 139*) mit 170 KW (231 PS) – im Wert von rund 6.400 Euro serienmäßig mit an Bord. Dazu zählen unter anderem LED-Scheinwerfer mit dynamischem Blinklicht im Heck, das S-Sportfahrwerk mit straffer abgestimmter Federung und Dämpfung, 18-Zoll-Räder, elektrisch einstellbare Sportsitze vorn mit Alcantara Leder, S-Prägung sowie sportlich konturierte Stoßfänger. Den Audi A4 können die Kunden auch als Editionsmodell mit der Bezeichnung edition one ab 53.300 Euro bestellen.

Quelle: Audi AG: Der Audi A4: noch sportlicher und noch moderner

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.



Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.