Das 49 € Wegwerf Handy – ein guter Deal?

bic wegwerfhandy fullsize

Nach Feuerzeug und Kuli kann man von Bic in Frankreich über den Netzbetreiber ab August Alcatel ein Wegwerf Handy kaufen. Idee dahinter: Billig auf Urlaub oder Durchreise lokal Telefonieren anstatt teure Roaming Gebühren bezahlen.

Die Funktionen beschränken sich auf simples Telefonieren, SMSen und Radio hören. Richtig cool wär das ganze doch erst wenn es mit Datenpackage käme, mit dem man dann (weil gerade im Ausland!) vorinstallierte Dienste wie Google Maps oder Übersetzungssoftware verwenden könnte.

Ausserdem sind wir dann wieder beim Thema Handy-Recyceln, wohin damit nach dem Frankreich Urlaub? Ab auf den Handyfriedhof in der Wohnzimmerschublade?

Über die Autorin: Aleksandra Schmid ist Mobile Marketer und hat in den letzten Jahren zahlreichen Marken geholfen ihre ersten und auch zweiten mobilen Marketingschritte zu tun. Ihre Einblicke und Erfahrungen teilt sie gerne bei Vorträgen oder schreibt sie nieder, zu lesen unter anderem im Guide der Werbeplanung, im Marketing Magazin Update und hier auf mobile zeitgeist. Aus Amerika hat Aleksandra aber nicht nur spannende Geschichten, sondern auch den Gedanken des Netzwerkens und Wissensaustausches mit nach Hause gebracht und gemeinsam mit fünf Gleichgesinnten den  “MobileMonday Austria” ins Leben gerufen. Aleksandra gestaltet die Branche in Österreich aktiv mit und engagiert sich daher im Vorstand der “Mobile Marketing Association Austria” (MMAA). Seit Oktober 2009 ist Aleksandra bei IQ mobile für die Entwicklung osteuropäischer Märkte verantwortlich.

Avatar for Gast-Autor
Über Gast-Autor 93 Artikel
Wir freuen uns über Fachbeiträge von Gast-Autoren. Infos dazu gibt es hier: Autor werden . Oder schreiben Sie einfach eine Mail an info@mobile-zeitgeist.com

2 Kommentare

  1. Ich denke dass es gerade in Entwicklungsregionen noch total viel kreativen Spielraum für mobile Geschäftsmodelle gibt, gerade weil es dort noch so viele ungestillte Grundbedürfnisse gibt.
    Danke für den Link, das hat mich gleich zu einer neuen Folge für den mobilen Nomaden inspiriert :-)

  2. Ich bin mal gespannt, ob die Menschen in den Entwicklungsländern davon profitieren. Im receiver habe dazu ein Artikel von Ken Banks gelesen, was die Leute alles mit einem alten Handy anstellen. Ich denke, das ganze macht nur Sinn, wenn die Handy extrem billig wären. Für uns in Europa macht dies -nach meiner Überzeugung- keinen Sinn.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*