Apple mit NFC auf dem Weg zum weltgrößten Mobile Payment Ökosystem

apple China

Die gegenwärtige Aufregung darüber, dass das iPhone 6 wahrscheinlich NFC-fähig ist, dass Apple in den eigenen Shops ein NFC fähiges POS-System auf Basis des iPhone 5S testen soll* und dass Apple einen Schritt zurückgegangen sei, weil Sie jetzt auf NFC setzen, springt meiner Meinung nach zu kurz.

Erst im Gesamtzusammenhang zeigt sich die tatsächliche Dimension der aktuellen Entscheidungen des Unternehmens und die wahrscheinlichen Auswirkungen auf den deutschen bzw. europäischen Markt für den Zahlungsverkehr der nächsten Generation.

Ende März diesen Jahres hatte ich „Apple´s Schachzüge im Mobile Payment“ nach unterschiedlichen Gesichtspunkten wie Fakten, Strategien, Patente, Innovationsstrategie, Einfluss des chinesischen Marktes u.a. analysiert. Auf dieser Grundlage habe ich diverse Einschätzungen und Bewertungen abgegeben, die alle weiterhin gelten. Halt, Asche auf mein Haupt. Einen Punkt muss ich präzisieren. Dies jedoch am Ende.

Partnerschaft von Apple und Chinas Union Pay

In diesem Artikel möchte ich die Nachricht der Partnerschaft zwischen Apple und der einzigen Kreditkartenorganisation Chinas mit „Union Pay“ bewerten. Apple ist damit dabei ein wesentlicher Teil des sich gerade entwickelnden größten Mobile Payment-Ökosystems der Welt zu werden.

Zum Verständnis: Union Pay wird von den chinesischen Banken u.a. als Interbankennetzwerk genutzt, das die Geldautomaten von 14 chinesischen Banken verbindet. Nach der Partnerschaft mit dem größten Mobilfunknetzbetreiber China Mobile aus dem Vorjahr ein weiterer brillanter Zug. Apple könnte im größten Wachstumsmarkt des Mobile Payment eine wichtige Rolle im Ökosystem einnehmen: Als Endgerätehersteller, als Teil des Trusted Service Manager (TSM), als Innovator einer chinesischen Wallet auf Basis unterschiedlicher Funktechnologien wie NFC oder BLE/iBeacons.

Dabei deutet viel darauf hin, dass die NFC-Entscheidung Apples vom Markt vorweggenommen wurde. Der Markt, dass ist der innovative asiatische Wachstumsmarkt, das ist die chinesische Regulierung durch die People Bank of China (PBOC), das ist die neu entstehende staatlich geförderte NFC-basierte Mobile Payment-Plattform der chinesischen Banken  inklusive China Mobile und das sind die Apple Kunden China Mobile und Union Pay.

Asien als Vorreiter

Nahzahlungen über Smartcards oder mobile Endgeräte sind in Asien mittlerweile weit verbreitet. Mehr als 170 Millionen Smartphones und mehr als 370 Millionen Smartphones nutzen Felica/NFC-Technik für Zahlungsvorgänge und weitere Mehrwertdienste. Angesichts des riesigen chinesischen / asiatischen Marktes mit dem enormen Wachstumspotential von Mobile NFC-Payments (aktuell nur 0,8% des chinesischen Mobile Payment-Marktes) ist die Entscheidung Apples auf die Milliarden-Dollar-Frage leicht. Wir integrieren NFC in die im asiatischen Markt beliebten Endgeräte, positionieren auch als Lesegeräte – Anbieter, TSM und Innovator einer Wallet und fügen zu unseren ca. 600 Millionen Kreditkartenkunden jetzt chinesische Kreditkartenkunden von Union Pay hinzu.

Was bedeutet ein NFC-fähiges iPhone 6 für den deutschen und europäischen Markt? Für die Initiativen, die u.a. auch die NFC-Funktechnik für ihre Zahlungsservices der nächsten Generation nutzen, dürfte dies einen großen Schub bedeuten, der nicht zu unterschätzen ist. Dies liegt vor allem an der Strahlkraft der Marke Apple, bekannt als Innovator, der Problemlösungen bietet. Aber mehr noch, weil jetzt die aufgeschlossensten Mobile Kunden, neue Services wie Mobile Payment nutzen werden. Obwohl die iOS-Nutzer einen geringen Anteil am mobilen Betriebssystemkuchen weltweit haben, ist der Großteil der Nutzer neuer Services wie Payment, Banking oder Marketing immer ein Apple-Kunde. Dies gilt insbesondere für ein Land wie der Schweiz, die nahezu als „Apple-süchtig“ gelten kann. Allerdings ist bei den anstehenden Entscheidungen mit seinen weiteren Optionen zusätzlich noch zu beachten.

In der Analyse Ende März bin ich davon ausgegangen, dass das Zeitfenster für entsprechende Initiativen noch 1-2 Jahre ist. Ich muss mich jetzt korrigieren. Es sind vielleicht noch drei Monate bis sich das Fenster schließt. Ich hatte die Entwicklungsgeschwindigkeit des Internetzeitalters unterschätzt. Wird nicht wieder vorkommen.

 

*in einer Spezialhülle des US-Payment-Providers Verifone, wodurch EMV und die Kommunikation über NFC ermöglicht wird

Thomas Lerner

Der Autor: 

Thomas Lerner ist Management Berater, Autor, Trainer und Speaker bei Mobile Marketing, Banking, Payment und Banking Services. Im Dezember 2013 ist sein Buch „Mobile Payment“ in englischer Sprache erschienen. Im Sommer 2014 erscheint sein neues Buch „Mobile Marketing / Mobile Banking“.

 

 

 

 

Avatar for Gast-Autor
Über Gast-Autor 306 Artikel
Wir freuen uns über Fachbeiträge von Gast-Autoren. Infos dazu gibt es hier: Autor werden . Oder schreiben Sie einfach eine Mail an info@mobile-zeitgeist.com

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Spät dran: Mobile Payment von Apple. Warum es doch noch der Beginn einer neuen Ära sein kann. | Next Generation Finance
  2. Unsere Top 5 im Mai | mobile zeitgeist
  3. Apple Pay, neue iPhones und der Start des Mobile Payment-Ökosystems | mobile zeitgeist

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*