Wohlstand ist planbar: prosperity macht auf Altersvorsorge aufmerksam

Foto: pixabay, Free-Photos

 

 

  • Raus aus der „Zufriedenheitsfalle” – Jung und Alt müssen sich mit dem Thema befassen, sonst drohen Geldsorgen im Alter
  • Als Plattform für die Analyse, den Aufbau und die Absicherung von Wohlstand geplant: startet zunächst mit einer digitalen Lebensversicherung und plant zeitnah komplettes Wohlstands-Management aus einer Hand
  • prosperity will im ersten Quartal 2019 bereits 10.000 Kunden und Einlagen im Wert von mehr als 50 Millionen Euro auf die Plattform holen

Die eigenen finanzielle Situation verstehen, Wohlstand aufbauen und absichern sowie sich entspannt aufs Alter und die Rendite freuen: Das verspricht prosperity – eine neue Plattform, die der Orientierungslosigkeit im Dschungel der Finanzprodukte und Geldsorgen im Alter den Kampf ansagt und den Europäern die Scheu vor dem Thema Vorsorge und Wohlstandsplanung nehmen will.  

Mehr Flexibilität, mehr Transparenz als Kundenversprechen

Die prosperity Plattform startet mit einer digitalen Lebensversicherung. Die Altersvorsorge, zum Beispiel in Form von Lebensversicherungen, ist digital oftmals lediglich die Online-Kopie eines veralteten Vorsorgemodells, das mit den heutigen Lebensgewohnheiten von Jobwechsel & Co. nicht mehr viel gemeinsam hat. Diese Angebote sind nach dem alten Schema F von Berufseinstieg, jahrzehntelanger Festanstellung und langsamem, aber sicheren Karriereaufstieg aufgebaut und erlauben keine individuelle Anpassung des Vorsorgeplans.

Bei dem Aufbau der prosperity Plattform ist den Machern daher vor allem Flexibilität wichtig. Zahlungen der Lebensversicherung pausieren, weil man sich gerade selbstständig gemacht hat oder der Umzug teuer war? Das ist kein Problem und es ist keine Nachzahlung nötig. Eine Auszahlung im Notfall? Jederzeit möglich.

Auch das Thema Transparenz ist für die neue Plattform zentraler Dreh- und Angelpunkt. Die Gebührenstruktur bei prosperitys erstem Vorsorgeprodukt – einer fondsgebundenen Lebensversicherung mit drei Anlagestrategien – wurde stark vereinfacht. Damit finden prosperity Kunden klare und überschaubare Kostenstrukturen vor und müssen sich nicht durch Vertragswirrwarr kämpfen.

Für Transparenz sorgen auch die ständige Einsehbarkeit der Wertentwicklung des eigenen Guthabens sowie der Kundensupport per Chat und die laufend aktualisierte Angabe über die Todesfallleistung. In Zukunft wird es ein Analyse-Tool geben, mit dem Kunden ihre eigene finanzielle Situation mit einem Klick für sich selbst transparent machen können.

Wechselservice – prosperity nimmt sich zum Start besonders dringender Themen an

Über 80 Millionen abgeschlossene Lebensversicherungsverträge gibt es in Deutschland. Was die wenigsten Kunden jedoch wissen: Viele dieser Versicherungen sind mittlerweile in sogenannten “Run-offs” gelandet. Dabei handelt es sich um vor Jahren abgeschlossene Produkte, die damals mit Garantiezusagen lockten. Diese Bestände haben manche Versicherungen – wie beispielsweise die Generali oder Heidelberger Lebensversicherung an Abwicklungsfirmen – sogenannte “Run-Offs” veräußert. Kunden dieser Anlageprodukte verzichten auf Wachstumspotential. prosperity bietet daher einen kostenfreien Wechselservice an, der im Auftrag der Kunden prüft, wie hoch der Rückkaufswert ist und ob man seine bisherige Lebensversicherung übertragen sollte, um die eigenen Schäfchen noch rechtzeitig ins Trockene zu bringen.

Vorsorge mit prosperity – ein sinnvoller Plan für Jung & Alt

„Es kann doch nicht sein, dass bei so einer lebenswichtigen Entscheidung wie dem Thema Vorsorge viele immer noch die Augen verschließen oder ihren Wohlstand aus Gewohnheit in die Hände der nächstbesten an der Straßenecke legen. Die Leute befinden sich in einer Zufriedenheitsfalle, die Wirtschaft brummt und den meisten von uns geht es aktuell gut. Das böse Erwachen kommt in einigen Jahren, wenn die Rente nicht reicht oder die unüberlegt abgeschlossene Lebensversicherung mehr kostet als sie einbringt. Das wollen wir ändern – denn Wohlstand ist kein Zufall”, erklärt Jonas Piela, Geschäftsführer  von prosperity.

prosperity richtet sich an die Zielgruppe der 30- bis 50-jährigen, egal ob risikoscheu oder risikoaffin. Bei den ersten Kunden, die im Schnitt 120 Euro pro Monat einzahlen, zeichnet sich bereits ein gemischtes Bild ab: Ob „Young Professionals”, junge Familien, die eine sichere, erste Vorsorgeform planen oder die sogenannten „Empty Nester”, die nach dem Auszug ihrer Kinder noch einmal etwas risikofreudiger investieren wollen – für sie alle bietet prosperity das passende Angebot. Die drei Modelle der fondsgebundenen prosperity Lebensversicherung unterscheiden sich lediglich in der Risikobereitschaft und der damit verbundenen Rendite.

Anderen Unternehmen bereits einen Schritt voraus

Da prosperity mit der Liechtenstein Life bereits zum Start ein lizenziertes Versicherungsunternehmen im Portfolio hat, kann die Plattform anders als andere Start-ups bereits bei Lebensversicherungsprodukten den Todesfall absichern, eine lebenslange Rente garantieren und Steuervorteile bieten. Außerdem kooperiert prosperity zum Start mit einem Netzwerk von mehr als 500 Vermittlern. Geplant ist, dass diese im ersten Quartal 2019 bereits 10.000 Nutzer auf die Plattform bringen. “85% aller Abschlüsse werden mit Hilfe von professionellen Beratern getätigt. Während sich unser Online-Abschluss an online-affine Kunden richtet, setzen wir auch auf Berater mit ihren wichtigen Kundenbeziehungen, um Kunden professionelle Beratung zu bieten und das schnelle Wachstum noch weiter anzuheizen”, so Geschäftsführer Jonas Piela.

„Wir starten in Deutschland mit einem Webportal. Im zweiten Quartal 2019 werden wir eine Mobile für und Android anbieten, aber vor allem unser Produktportfolio erweitern: Ob im Bereich Banking, Haushalts- und Kontoanalyse oder Spar- und Festgeldkonten – wir planen zur relevanten Plattform für Wohlstands-Management zu werden”, erklärt Jonas Piela.

Über prosperity

prosperity ist ein Plattform-Anbieter mit Sitz in Berlin und Liechtenstein und erlaubt Nutzern den eigenen Wohlstand zu analysieren, aufzubauen und abzusichern. Ob Vorsorge für das Alter, im Todesfall oder zur generellen Vermögensbildung – mit prosperity nehmen Menschen ihre Vorsorge in die eigene Hand.

Quelle: prosperity.app

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.