Sprachen lernen mit mobilen Applikationen

sprachen lernen

Die Weltsprache Englisch zu beherrschen, ist schon fast ein Muss in der mobilen Welt. Und wer auf Menschen anderer Kulturen stößt, ringt häufig um Worte. Mit mobilen Applikationen gehört das der Vergangenheit an. Sprachen lernen ist jetzt auch mobil ein Kinderspiel.

Einige Sprachprogramme arbeiten wie ein persönlicher Übersetzer. Dabei lassen sich im Alltag immer wieder auftretende Wartezeiten auch für das Lernen nutzen. Das ist effektiv und macht vielen sogar noch Spaß.

Die folgende Liste an guten Apps verspricht keine Vollständigkeit, doch kann sie bei der individuellen Auswahl eine gute Hilfe sein. Überdurchschnittliche Rankingpositionen und positive Beurteilungen bei Play, sowie Chip online waren bei der Wahl für den Autor ausschlaggebend.

Simultan-Übersetzer Jibbigo Translator: die Gratis-App, die auch vorliest

Wer Sprachen erlernen möchte, kann davon ein Lied singen. Vokabeln zu pauken sind bei Weitem nicht alles, auch die Aussprache spielt eine große Rolle. Denn sie entscheidet häufig über Verstehen oder Missverständnis.

Der Jibbigo Translator (derzeit verfügbar für und ) übersetzt sowohl die gesprochene als auch die Schriftsprache. Die Audio-Funktion macht das korrekte Sprechen in mehr als zwanzig Sprachen leicht. Rund 40.000 Wörter umfasst der Wortschatz dieser Applikation.

Wer nicht immer online sein will, kann diesen kostenfreien Service auch offline nutzen. Der Download ist je nach Paketumfang gegen einen Kostenbeitrag (rund 4 Euro) möglich. Das empfiehlt sich, wenn Reisen in Gebiete, in denen Roaming-Kosten entstehen, geplant sind.

Gratis-Tool Duolingo: verspricht Spaßfaktor auf College-Niveau

Ohne Kosten Spanisch, Französisch, Deutsch, Portugiesisch, Italienisch und Englisch zu lernen, das verspricht Duolingo (derzeit verfügbar für iOS und Android). Weder Kosten noch Werbe-Einblendungen sind mit Duolingo verbunden. Jedoch ist die Unterrichtssprache Englisch, so dass ein englischer Grundwortschatz vorhanden sein sollte, um diese Applikation effektiv nutzen zu können.

Je größer die Fortschritte, desto motivierter der Schüler. Duolingo dokumentiert den Lernfortschritt. Zusätzlich sorgt die „“, also die spielerische Vermittlung von Wissen, für den richtigen Schuss Spaß beim Lernen. Jede bestandene Lektion wird mit Punkten belohnt.

Byki Global inklusive Phrasenbuch: mit Wortlisten zum Weltbürger werden

Mal eben „danke“ sagen in einer von fünfzehn unterschiedlichen Sprachen: Auf Reisen kann das vorteilhaft sein. Wer die Zeit nicht besitzt, diverse Sprachen in ihren Grundzügen zu erlernen, ist mit dem „Global App“ Byki Global (nur für iOS) gut beraten. Mit Schwedisch, Dänisch, Norwegisch, Niederländisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Japanisch, Chinesisch, Irisch, Polnisch, Russisch und der philippinischen Sprache Tagalog steht der professionellen Kommunikation auf einer Weltreise nichts mehr im Wege.

Dank Wiederholungsübungen und Wortlisten, die zum Gratis-Download bereit stehen, wird ein Grundstock an Vokabeln eingeübt. Schließlich folgen Phrasen zum Einstudieren.

Besonderer Vorteil sind die Aussprache-Übungen, die durch langsames Abspielen des Tons selbst Nuancen hörbar machen. In einem Quiz lassen sich spielerisch die Lernfortschritte prüfen. Auch integrierte Statistiken geben Auskunft über die Fortschritte. Dank der Koppelung mit sind Wörter und Sätze einiger Sprachen in aktuellen Kontexten recherchierbar.

Universalwörterbuch für 52 Sprachen: iHandy Übersetzer Pro

Für und Touch ist die kostenpflichtige App (1,79  Euro) iHandy Übersetzer Pro verfügbar. Mit geringerem Sprachumfang ist auch eine Gratis-Version erhältlich.

Dank des Universalwörterbuchs gehört das Sprechen mit Händen und Füßen der Vergangenheit an. Neben einzelnen Vokabeln übersetzt die Applikation vollständige Sätze in 52 unterschiedliche Sprachen. Das schließt auch die korrekte Typografie ein.

Per E-Mail lassen sich übersetzte Texte versenden und auch über Twitter oder posten. So eignet sich die App aufgrund der Sprachvielfalt für Reisen um die ganze Welt. Die integrierte Text-to-Speech-Funktion ist zudem hilfreich, um die Aussprache anzuhören und nachzuahmen.

iTranslate Ultimate mit dynamischer Übersetzung in die gesprochene Sprache

Auf iTunes steht mit der App iTranslate Ultimate gegen einen Kostenbeitrag (für 1,79 Euro) – gratis in der Lite-Version – ein Tool zum Lernen fünf europäischer Sprachen bereit. Spanisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch sind damit erlernbar. Weil die Sprachausgabe dynamisch erfolgt, ist Flexibilität beim Lernen gegeben. 500 Zeichen pro zu übersetzendem Text bewältigt iTranslate Ultimate. Die Anzahl der Texte hat jedoch keine Begrenzung.

Die flexible Nutzung der App erfordert eine Online-Verbindung. Doch dank der Speichermöglichkeit sind Satzkonstruktionen auch offline abrufbar.

Andere Apps: Gratis zu haben sind auch die iPhone-App PONS Vokabeltrainer, sowie der Google Übersetzer. Interaktive Sprachkurse bietet auch das Gratis-Tool Babbel an.

Über den Autor: Christian Arno ist der Gründer von Lingo24, einem Übersetzungsunternehmen, das professionelle Übersetzungsservice anbietet. Folge Christian auf Twitter unter @l24de.

Avatar for Gast-Autor
Über Gast-Autor 93 Artikel
Wir freuen uns über Fachbeiträge von Gast-Autoren. Infos dazu gibt es hier: Autor werden . Oder schreiben Sie einfach eine Mail an info@mobile-zeitgeist.com

1 Trackback / Pingback

  1. Tipps zum mobilen Arbeiten auf Dienstreisen - Meine Firma und ich -

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*