„hub by Premier Inn“ – Neues Hotelkonzept auf den Mobile Enthusiasten ausgelegt

hub app

Das Mobile wird immer mehr zum Rückgrat einer digitalen Gesellschaft. Mehr und mehr Informationen werden darauf gespeichert und Alltags-Funktionen damit verknüpft. Laut einer aktuellen Umfrage von Forsa im Auftrag der BITKOM würde sogar jeder vierte Bundesbürger sein Smartphone als Personalausweis nutzen. Das Mobile Device als Knotenpunkt einer digitalen Infrastruktur ist eine Entwicklung, die nicht mehr aufzuhalten ist und immer stärker nach Lösungen für den spezifischen Kundennutzen sucht. Bereits für die olympischen Spiele in London haben sich und die Hotelkette Holiday Inn zusammengetan, um eine besondere mobile Hotel-Erfahrung zu schaffen. Damals war es eher eine Werbeaktion, die das neue Galaxy SIII promoten sollte. In der Zwischenzeit hat die eine andere Hotelkette auf den Weg gemacht und ein neuartiges Hotelkonzept entwickelt, dass darauf ausgelegt ist, den kompletten Hotelaufenthalt über eine App zu steuern.

Whitbread, die größte britische Hotelgruppe, hat gestern die Markteinführung von ‚hub by Premier Inn‘ verkündet, kleine Stadthotels, die auf den mobil-affinen Gast ausgelegt sind. Im Sommer 2014 soll in London in der St. Martins Lane das erste seiner Art entstehen. Über eine eigene App werden dann Gäste ihre Zimmer buchen und direkt darüber auch bei ihrer Anreise einchecken können. Die kleinen Zimmer werden standardmäßig mit kostenlosem WLAN haben und einem 40-Zoll Fernseher ausgestattet sein.

Die richtige Innovation kommt jedoch mit den weiteren mobilen Features. So werden Gäste beispielsweise ihre Zimmertemperatur oder auch das Licht über die App steuern können. Naheliegend ist auch, dass man sich zusätzlich noch das Entertainmentprogramm über oder über die App einstellen kann. Läuft mal nichts in der Glotze, schließt man einfach sein Smartphone oder an den Fernseher und streamt seine mitgebrachten Filme. Wem das noch nicht reicht, kann sein Essen ebenfalls über die App bestellen.

https://www.youtube.com/watch?v=shvVP1KawwM

In dem Video ist wieder ein Samsung Galaxy Smartphone zu sehen. Auch vor dem Hintergrund das Whitbread und Holiday Inn bereits mehrere Berührungspunkte hatten, liegt die Vermutung nahe, dass die Aktion zur Olympiade bereits ein Testballon war. Selbst wenn nicht, wäre es nur eine Frage der Zeit gewesen, bis das Mobile Device auch in diesen Bereich stärker Einfluss nimmt.

Die Hotelkette plant einen Ausbau in Großbritanien auf über 1000 Zimmer in den kommenden drei Jahren und auf über 40 weitere Länder bis 2018.

In einem kurzen Video fasst Andy Harrison, CEO der Hotelkette, kurz alle Fakten zusammen:

https://www.youtube.com/watch?v=l5jrcLOpadA

Avatar for Goran Minov
Über Goran Minov 31 Artikel
Nach Stationen als Online-Projektmanager und Senior Konzeptioner ist Goran heute als Schnittstelle zwischen Kreation, Strategie und Kundenberatung nun seit 2010 als Emerging Media Manager bei MRM Frankfurt tätig, wo er das Ohr auf der Schiene hat und nach Innovationen und Trends Ausschau hält.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*