Feuerlöschroboter im Einsatz: Die mobilen Brandbekämpfer der Zukunft?

Feuerwehrlöschroboter sollen in Zukunft die Feuerwehr unterstützen.
Foto: Mitsubishi Heavy Industries/Youtube Screenshot

Mitsubishi Heavy Industries, Ltd. (MHI) hat zwei Feuerlöschroboter entwickelt: den „Water Cannon Robot“ und den „Hose Extension Robot“.

Sie sollen genau dann eingesetzt werden, wenn es für die Feuerwehr zu gefährlich wird, wie z.B. Brände in chemischen Anlagen. Der “Wasserkanonenroboter” kann Brände löschen und kühlen, wenn der Mensch nicht mehr eingreifen kann, während der “Schlauchverlängerungsroboter” automatisch bis zu 300 m Feuerwehrschlauch extra zu Verfügung stellt.

Zusammen mit einem „Aufklärungs- und Überwachungsroboter“ bilden die beiden Roboter ein „Feuerlöschrobotersystem“. Jenes System ist für die Installation auf einem speziellen Transportfahrzeug konzipiert, das direkt zum Brandort gebracht werden kann.

Am 22. März fand im National Research Institute of Fire and Disaster in Tokio eine offene Demonstration der Leistung der neu entwickelten Roboter statt. (Siehe Video)

Die Roboter sind mit GPS- und Lasersensoren ausgestattet, die zusammen eine steuerbare Bewegung ermöglichen. Durch die Integration fortschrittlicher Technologien sind die Roboter in der Lage, direkt zum Brandherd zu fahren.

Original-Text: MHI Develops Autonomous „Water Cannon Robot“ and „Hose Extension Robot“ for Use in Firefighting — Expected to Play Active Role in Hazardous Situations Inaccessible to Firefighting Crews

Bearbeitet von: Carsten Thomas mit deepl

Carsten Thomas
Über Carsten Thomas 236 Artikel
Autor und Gamingnerd. Stets interessiert an Tech-Innovationen, Medienwandel und Technikutopien. Redakteur bei mobile zeitgeist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.