Der Beziehungsstatus bei Social Media und dem Mittelstand – Lovestory oder „es ist kompliziert“?

Der Stellenwert von Social Media ist nicht mehr zu diskutieren. Egal ob beruflich oder privat, die diversen Kanäle werden als Dreh,- und Angelpunkt für jede Form von Kommunikation genutzt. In der Anwendung sind die Kanäle auf den ersten Blick einfach, schnell und kostengünstig. Denn Content kann ja jeder, oder? Was ein Auftritt auf den Social Media Kanälen alles erfordert, wie viel Zeit und Engagement dafür benötigt wird, wird häufig erst im Laufe der Zeit klar. Dies hat zur Folge, dass das Unterfangen auf Facebook, Instagram und Twitter präsent zu sein, schnell wieder einschläft und der Frust sich breit macht.

Dass es keine große Social Media Abteilung braucht, um erfolgreich kommunizieren zu können und dass Taktik, Organisation und Leidenschaft wertvoller sind als so manches Ad-Budget, haben bereits einige KMUs unter Beweis gestellt. Ein Unternehmen, dem es gelungen ist, seine Zielgruppe auch über Social Media zu erreichen, ist die Paul Jaeger GmbH & Co. KG, Spezialist für Bautenanstrichmittel. Für mobile zeitgeist lassen sich die Kollegen Frederic Karg und Lorenz Vogt einmal in den Kochtopf kucken.

Aufmerksamkeit und Reichweite müssen hart erarbeitet werden

mz: Die Präsenz auf sozialen Plattformen schafft mehr Aufmerksamkeit für Marken und Produkte und stärkt das Image. Außerdem kann Sie auf lange Sicht durch mehr Reichweite auch zur Kundengewinnung beitragen. Welchen Herausforderungen sehen sich insbesondere KMUs gegenüber?

jaegerlacke: Um eine attraktive Reichweite auf den sozialen Plattformen zu schaffen muss man insbesondere als KMU eine Anzahl von 3-5 Beiträge pro Woche schalten. Die Erstellung von Content und die Pflege von Social-Media Kanälen ist sehr zeitaufwändig. Insbesondere der Dialog mit Kunden benötigt spezielle Aufmerksamkeit. In Großunternehmen gründet man dafür extra Social-Media Abteilungen. Bei KMU’s besteht die Marketing Abteilung aus einem kleinen Team mit vielfältigen Aufgaben. Somit ist es eine Herausforderung ,der Anforderung der Pflege dieser Kanäle gerecht zu werden!

Der Kundedialog als Strategie in Social Media

mz: Verwenden Sie eine spezielle Strategie, um Ihre Marke, Ihr Produkt auf den sozialen Kanälen zu präsentieren?

jaegerlacke: Der Fokus liegt auf dem Kundendialog. Es werden Beiträge für und vor allem von unseren Fans / Follower erstellt, damit z.B. Objektbilder direkt diskutiert werden können. Ebenso wird immer mehr Bewegtbild als Content erstellt.

mz: Soziale Plattformen bieten Unternehmen vielfältige Möglichkeiten, den Kontakt mit Kunden und Geschäftspartnern aufzunehmen. Welche Erfahrungen haben Sie im direkten Kundenkontakt sammeln können und wie haben Sie Ihr Konzept für Social Media beeinflusst?

jaegerlacke: Wir konnten sehr positive Erfahrungen über den Austausch mit unseren Kunden sammeln. Lob, Kritik oder ein einfaches Feedback wird uns über diverse Kanäle zugetragen. Unser Konzept basiert darauf, dass wir direkt und schnell auf Kundenanfragen eingehen und diese bearbeiten. Ebenso wollen wir unsere Kunden über die Kanäle stärker einbinden: Direkte Fragen stellen und die Gemeinschaft auffordern einen Kommentar zu einem Produkt oder einer Anwendung zu hinterlassen.

mz: Gerade für die Unternehmenskommunikation nach innen und außen setzt Social Media viele Möglichkeiten frei. Wirken sich am Ende mehr Follower und Kommentare auch auf zusätzliche Verkäufe aus?

jaegerlacke: Eine konkrete Messung der zusätzlichen Verkäufe die über die sozialen Netzwerke angeregt worden sind, ist bei uns nicht möglich. Dennoch erhalten wir immer wieder Rückmeldung von diversen Verarbeitern, dass Sie das Produkt auf unseren Kanälen entdeckt haben und anschließend das Produkt bezogen und verarbeitet haben.

Die Social Media Ansprache ist locker, die Kommunikationsweise konsequent

mz: Verfolgen Sie bestimmte Kommunikationsregeln? Wenn ja, wie sehen diese in Ihrem Social Media Konzept aus?

jaegerlacke: Unsere Fans / Follower werden „geduzt“. Somit entsteht eine nähere Bindung. Ebenso achten wir auf den „richtigen Ton“ – ohne Beleidigungen. Sobald sich Nutzer nicht an die Regel halten, sprechen wir dies auch offen an. Wir handeln stets deeskalierend und freundlich.

mz: Wie gestaltet sich der Mehraufwand in der Betreuung der sozialen Kanäle? Wie oft müssen nach Ihrer Erfahrung Posts erscheinen, um nachhaltig eine treue Leserschaft zu generieren? Gibt es präferierte Zeiten und Tage?

jaegerlacke: Für uns ist es wichtig die Beiträge dann zu veröffentlichen, sobald die meisten unserer Nutzer aktiv sind.
Wir möchten unserer Gemeinschaft relevanten Content bieten und nicht nur Beiträge für eine bessere Sichtbarkeit veröffentlichen. Somit variiert die Anzahl der Beiträge pro Woche. Um den Mehraufwand zu bewältigen, setzen wir separate Tools zur Unterstützung ein. So können Beiträge im Vorfeld und über mehrere Wochen eingeplant werden. Regelmäßig nutzen wir auch Inhalte die aus unserer Gemeinschaft kommen.

Klasse statt Masse

mz: Wie viele Mitarbeiter kümmern sich bei Ihnen um Social Media?

jaegerlacke: Momentan werden die Kanäle von der Bereichsleitung Marketing Lorenz Vogt und vom Marketingreferenten Frederic Karg betreut und bearbeitet. Im Rahmen der Ausbildung übernehmen auch unsere Auszubildenden für einen kurzen Zeitraum die Kommunikation in den sozialen Netzwerken.

mz: Vielen Dank für Ihre Zeit!

Tanja Goldstein
Über Tanja Goldstein 18 Artikel
Seit vielen Jahren ist Tanja Goldstein mittlerweile Teil der digitalen Agenturszenen und unterstützt ihre Kunden als Beraterin oder Projektmanagerin. Nachhaltige Digitalisierung ist das Thema, mit dem sie sich leidenschaftlich beschäftigt und das sie sich zum Schwerpunkt gemacht hat. Als Anchor von mobile zeitgeist prägt sie die Ausrichtung des Online Magazins und schreibt selbst über Themen aus ihrem privaten und beruflichen Alltag. Die Vernetzung und der Austausch mit Gleichgesinnten gehören ebenso wie die Beschäftigung mit neuen Technologien und Trends zu Ihrem Alltag. In Wort und Schrift fühlt sie sich zu Hause und bereichert diese durch Ihre Expertise in Psychologie und klassischer Musik.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.