Google investiert gewaltige Summen in den Aufbau lokaler Nachrichtenagenturen

Foto: pixabay, William Iven

hat laut einer Quelle von Sara Fischer, Axios ,vor Kurzem gestartet, eine Initiative zur Finanzierung von Dutzenden neuer lokaler Nachrichten-Webseiten, die sich auf der ganzen Welt befinden. Der Tech-Riese sage dabei, dass er keine redaktionelle Kontrolle über die Websites haben werde. Partner würden diese Seiten aufbauen, die mit den lokalen Nachrichten befüllt werden.

Warum ist das Ganze spannend? Google und Facebook werden oft für das Ende des lokalen Nachrichten-Geschäftsmodells verantwortlich gemacht. Jetzt versuchen beide wohl, dieses gebrochene Verhältnis durch ein lokales Nachrichten-System um ihrer Zielgruppe willen zu reparieren.

Der erste Schritt im Rahmen des neuen Local Experiments Project wird „The Compass Experiment“ sein, eine Partnerschaft zwischen Google und McClatchy, um drei neue, reine digitale lokale Nachrichten auf mehreren Plattformen zu veröffentlichen.

McClatchy behält die alleinige redaktionelle Kontrolle und das Eigentum an den Webseiten, Google hat keinen Einfluss auf die redaktionelle Arbeit oder die Entscheidungsfindung.

Laut der Quelle von Axios sagt Google, dass die Investitionen erheblich sein werden und mehrere Millionen Dollar betragen werden.

Der Fokus für das Projekt liegt auf kleineren Städten mit weniger als einer halben Million Menschen, weil dort der Verfall der lokalen Nachrichten am Schlimmsten sei. Das Local Experiment Project wird eines der ersten von vielen “Experimenten” sein. Aktuell scheint Google die Geschäftsmodelle und operativen Aspekte zu testen, die für den Erfolg der lokalen Nachrichten notwendig sind.

Original-Text: Exclusive: Google partners to fund new local media sites

Bearbeitet von: Carsten Thomas mit deepl

Carsten Thomas
Über Carsten Thomas 236 Artikel
Autor und Gamingnerd. Stets interessiert an Tech-Innovationen, Medienwandel und Technikutopien. Redakteur bei mobile zeitgeist.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich bestätige, dass die hier von mir eingegebenen persönlichen Daten in der von mobile zeitgeist genutzten Datenbank bis auf Widerruf gespeichert werden dürfen.