Von der Hilfsbereitschaft in Web 2.0 Zeiten

mobile zeitgeist

Das Web 2.0 zeichnet sich ja unter anderem durch Kollaboration, soziale Netze und Offenheit aus. Eine Entwicklung, in der auch Mobile Zeitgeist ein Teil ist. Auch wir stellen Inhalte zur weitestgehend freien Nutzung zu Verfügung, wie zum Beispiel die Mobile 2.0 Tagcloud.

Dieses Denken ist aber bei einigen Handelnden in Unternehmen noch nicht angekommen. Bereits auf dem W&V-Kongress in Düsseldorf durfte ich eine Präsentation einer Consultancy verfolgen, in der eine Aggretation derzeitiger Studien rund um mobile Themen vorgestellt wurde. Ein Vermutung meinerseits ist, dass hier ein Praktikant oder eine Praktikantin eine umfangreiche Fleißarbeit vollbracht hat. Aber das ist wie gesagt natürlich nur eine Vermutung. Nun möchte das Beratungshaus damit Geld verdienen und bietet diese Zusammenfassung von Sekundärquellen, die ja keine originär eigenen Inhalte enthält (ich konnte zumindest keine entdecken, denn auf jeder Folie sind die Sekundärquellen genannt), für ein Entgelt von rund 100 Euro zum Download an.

Ich habe daraufhin bei dem Unternehmen nachgefragt, ob es nicht eine Möglichkeit gäbe, dass Studenten entweder die Seiten mit den Studienübersichten (das wären drei von 102 Seiten gewesen) oder eventuell den ganzen Foliensatz kostenfrei erhalten könnten, da ich weiß, dass viele Studenten händeringend nach Quellen suchen. Damit hätten die Studenten weder die vollständigen Studien noch Links zu den Herausgebern erhalten, da beides nicht enthalten ist.

Die Antwort war abschlägig, aus Angst, nicht genug Umsatz mit dem Verkauf zu erzielen. Lediglich ein „wir werden das dann fallweise entscheiden“ war dem Unternehmen abzuringen.

Schade. Ich halte es nicht für zeitgemäß, so zu agieren. Da aber jedes Unternehmen das selbst für sich entscheiden muss, hier auch keine namentliche Nennung und keine Verlinkung.

Also, liebe mitlesenden Studenten, sprecht mich an, ich gebe Euch dann den Firmennamen.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3394 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*