Vodafone stärkt Marke mit eigenem Handy

mobilenn anwendungen

Bei Horizont.net gelesen:

Der Londoner Mobilfunkriese Vodafone baut seine Markenpräsenz auf mobilen Endgeräten aus. Möglich macht das eine Kooperation, die das Unternehmen mit dem Handhersteller Sagem vereinbart hat. Den Angaben zufolge wird der Hersteller Geräte entwickeln, die ausschließlich mit dem Vodafone-Logo gebrandet werden. Das erste Gerät soll ab Juni 2007 in allen Märkten, in denen Vodafone präsent ist, erhältlich sein.

Vodafone ist das Mobilfunkunternehmen, das am stärksten auf eine Logopräsenz auf Endgeräten pocht. Da die großen Handymarken wie Nokia, Sony Ericsson und Samsung nicht bereit sind, auf ihr eigenes Branding zu verzichten, arbeitet Vodafone daher verstärkt mit White-Label-Anbietern zusammen. Bereits im Herbst 2006 hat Vodafone einen vergleichbaren Vertrag mit dem chinesischen Handyhersteller Huawei Technologies abgeschlossen.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3371 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

1 Trackback / Pingback

  1. Markendehnung: Die eigene Handymarke? - Update | mobile zeitgeist

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*