Vlingo – Handy per Sprache bedienen!

vlingo

Die Vorstellung ist schön – einfach Befehle und kurze Anweisungen ins Handy sprechen und das Gerät versteht uns und folgt den Befehlen. Sätze wie „Mutti anrufen“ oder „Nummer des letzten Anrufers speichern“, „erinnere mich um sechs Uhr an den Termin“ usw. würden den oft komplizierten Umgang mit der Tastatur obsolet logomachen und man würde wohl viel Zeit gewinnen. Die Ansätze Sprache „richtig“ zu verstehen sind vielschichtig, ganze Studienfächer, Horden von digitalen Signalverarbeitern und Tonmeistern haben hierzu schon doziert. Sprache und vor allem „Aussprache“ ist nun mal sehr individuell und verlangt nach einer durchdachten Theorie diese in Maschinensprache zu übersetzen. Einen Ansatz den ich heute vorstellen möchte ist für die Sprachsteuerung von Handys erdacht worden und hat eines begriffen: Dynamische Spracherkennungssoftware ist lernfähig und passt sich neuen Parametern individuell an. Vlingo ist ein Programm dass dieses nämlich tut. Es sendet regelmäßig Datenpakete an einen Server und aktualisiert unsere persönliche Aus- und Einsprechdatenbank. Je länger und öfter man diese trainiert, desto genauer wird die Erkennung der tatsächlich gesprochenen Worte. Wir kennen das alle bedingt durch das Hinzufügen von Worten in unsere Wortedatenbank, die einer T9 Worterkennung zugrunde lliegt. Gute Spracherkennungssoftware ist nicht an feste Befehle gebunden, sondern lässt sich beliebig konfigurieren und legt einem keine statischen Techniken und Steine in den Weg. Gerade was auch die Barrierefreiheit angeht, würden solche gut funktionierenden Ein- und Ausgabekanäle auch Blinden zum Beispiel die Benutzung des Mobilfunkgerätes viel leichter machen. Vlingo löst dieses nun durch die beschriebene Technik. Leider, und das ist das Manko, funktioniert das bisher nur auf Blackberry Curve, Pearl und der 8800 Serie.

Ein paar weitere Programme, auf die Heike mich noch hinwies, sind die sprachbasierten Plugins von: twitsay, (twitter per Sprache bedienen), spinvox (SMS Nachrichten per Sprache diktieren), mysay (Sprachnachrichten im Netz hinterlassen) und pinger (Wähl- und Benachrichtigungshilfe).

Irgendwann wird das nicht nur annehmbar sondern sehr zuverlässig funktionieren – und dann ist es nicht mehr weit, dass uns das Handy sagt: „Du solltest jetzt Deine Mutter anrufen – es ist nicht nur Muttertag, sondern Du hast schon 14 Tage nicht mehr angerufen! Bis wir einen Klasse 3 Protokoll Druiden (C3PO) an unserer Seite haben- könnte Vlingo schon vorerst helfen.

Avatar for Martin Walter
Über Martin Walter 99 Artikel
Martin Walter war Kreativkonzepter bei der Yoc AG in Berlin und heute bei der Iconmobile GmbH als Senior Manager Mobile Marketing tätig. XING.

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*