Verbesserte mobile Suche von Yahoo

mobilenn anwendungen

Im Rennen um die Marktführerschaft bei der mobilen Suche hat Yahoo mit oneSearch einen Coup gelandet. Google ist nun in Zugzwang.

Yahoo hat die mobile Suche oneSearch gestartet, um die Unterwegssuche im Internet zu vereinfachen. Der Anbieter verspricht bessere Suchergebnistreffer auf Anfragen und hat oneSearch aus Yahoo Go 2.0 ausgelagert. In oneSearch wird auch Werbung eingeblendet, damit Werbetreibende die mobile Kundschaft erreichen.
Im Rahmen des Beta-Tests zu Yahoo Go 2.0 wurde oneSearch bereits vorgestellt. Nun hat Yahoo die mobile Suche separat gestartet und Nutzer können die Suche durch Eingabe der URL m.yahoo.com im Handy-Browser aufrufen. Dazu muss der Handy-Browser vermutlich mit HTML klarkommen; ein simpler WAP-Browser genügt hier wohl nicht. Allerdings nennt Yahoo keine genauen Anforderungen.

Mit Hilfe von oneSearch sollen sich Suchtreffer zielgenauer als bisher finden lassen, so dass sich der Nutzer nicht mehr durch lange Ergebnislisten bewegen muss, was auf kleinen Displays üblicherweise wenig Freude bereitet. Stattdessen verspricht Yahoo, dass bei Suchanfragen nur relevante Ergebnisse erscheinen, indem die Intention einer Suchanfrage berücksichtigt wird.

Gibt der Nutzer etwa den Titel eines aktuellen Kinofilms ein, liefert oneSearch als Ergebnis neben einer Filmkritik auch die Anfangszeiten eines in der Nähe befindlichen Kinos. Hierzu kann der nähere Umkreis vom Nutzer bestimmt werden. Mit Hilfe von Kategorien kann der Anwender die Suche je nachdem weiter eingrenzen oder ausdehnen. Die Suche liefert außerdem gezielt Schlagzeilen, Fotos oder auch Unternehmensberichte.

In oneSearch sind bezahlte Suchergebnisse enthalten und Werbung wird in der Suche angezeigt, womit sich der Dienst finanzieren soll. Werbetreibende erreichen damit auch mobile Nutzer mit ihrer Werbung. Der Nutzer kann die Werbung durch einen Klick aufrufen oder er erhält weitergehende Informationen zum Werbetreibenden und seinen Produkten.

Vorerst gibt es oneSearch nur in einer US-Version. In den kommenden Monaten soll oneSearch auch in anderen Ländern starten, genaue Termine nannte Yahoo dafür jedoch nicht. Quelle: golem.de

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3402 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*