Umfrageergebnisse: Wer liest mobile zeitgeist wie und was fehlt

umfrwer

Im Januar hatten wir eine kleine Umfrage in eigener Sache hier auf mobile zeitgeist durchgeführt. Wir wollten wissen, wer mobile zeitgeist wie nutzt und was in den Augen unserer Leserinnen und Leser vermisst wird. Nach einem sehr verhaltenen Start sind wir am Ende doch noch auf 242 Teilnehmer gekommen. Im Vergleich zu unseren statistisch ermittelten Leserzahlen immer noch sehr wenig und über die Gründe hierfür kann trefflich philosophiert werden.

Schauen wir also einmal in die Zahlen, die wir zumindest als weitestgehend repräsentativ für mobile zeitgeist annehmen wollen, nicht zuletzt, da wir keine anderen haben.

Wer liest/nutzt mobile zeitgeist?

Die größte Gruppe unserer Leserinnen und Leser sind Berater (20%), dicht gefolgt von Mitarbeitern aus der Mobile Industry (17%). Mitarbeiter aus Agenturen sind mit zwölf Prozent, Entscheider der Mobile Industry mit zehn Prozent vertreten. Ebenfalls zehn Prozent sind zumindest universitätsnah tätig. Entscheider aus Markenunternehmen machen neun Prozent, ebensolche aus Agenturen sieben Prozent unserer Leserschaft aus. Auch Entwickler lesen mobile zeitgeist (7%) und erstaunlich wenige Mitarbeiter aus Markenunternehmen (2%). Diese Zahl hätte ich höher eingeschätzt.

Wie lesen/nutzen unsere Leserinnen und Leser mobile zeitgeist?

Erwartungsgemäß hat Twitter (@mobilezeitgeist) alle anderen Möglichkeiten, mobile zeitgeist zu verfolgen hinter sich gelassen. Mit 36 Prozent ist dies der am meisten genutzte Weg. Allerdings kann diese Zahl dadurch verfälscht sein, dass ich via Twitter noch mehrfach auf diese Umfrage hin gewiesen habe und damit sicherlich Twitter-Intensivnutzer zum Mitmachen habe bewegen können.

Gleichauf mit der Nutzung von Feed Readern ist das Lesen direkt auf unseren Webseiten, jeweils mit 31 Prozent. Der Email-Newsletter erfreut sich ebenfalls großer Beliebtheit, 28 Prozent aller Teilnehmer bevorzugen es, jeden Morgen unsere News in ihrem Mailpostfach zu haben.

Der Sprung zum Lesen via Facebook ist enorm. Hier sagen neun Prozent aller Teilnehmer, dass dies ihr bevorzugter Zugangskanal zu unseren Inhalten ist. Schaut man sich zum Vergleich einmal Google Analytics an sieht man, dass nach Google und den Direktzugriffen Twitter und Facebook auch bei uns mittlerweile die größten Trafficlieferanten sind. Bei über 8.300 Followern auf Twitter und immerhin rund 720 Likes auf Facebook für unsere mobile zeitgeist Facebook-Seiten nicht wirklich verwunderlich.

Unsere mobilen Webseiten und unsere iPhone App halten sich in der Nutzung durch unsere Leserinnen und Leser mit sieben bzw. sechs Prozent die Waage. Etwas abgeschlagen folgen dann noch unsere ovi App (2%) und mit jeweils einem Prozent noch unsere Android und BlackBerry App.

Welche unserer Angebote sind unseren Leserinnen und Lesern bekannt?

Meine Vermutung, dass viele unserer regelmäßigen Leserinnen und Leser nicht wissen, welche Services wir anbieten hat sich weitestgehend bestätigt. Erfreulich ist, dass über die Hälfte aller Teilnehmer (54%) unsere quartalsweise erscheinenden Specials kennen, dies wird auch durch die kontinuierlich steigenden Downloadzahlen unterstrichen. 46 Prozent kennen unseren Twitter-Account (@mobilezeitgeist), auf dem es mehr und vor allem schnellere News rund um Mobile gibt.

Gleich viele unserer Leserinnen und Leser (33%) kennen unseren Eventkalender und unsere kostenfreie Jobbörse. In unserem Eventkalender versuchen wir alle relevanten Events mit mobilem Bezug zu sammeln und als Google-Kalender auch zum Import zur Verfügung zu stellen. Natürlich kann man den Eventkalender auch via RSS Feed abonnieren, so verpasst man kein Event, das wir neu einstellen.

In unserer kostenfreien Jobbörse sind mittlerweile fast 270 aktuelle Jobs in Mobile eingestellt und auch sie kann man via RSS Feed abonnieren oder ihr auf Twitter folgen @mzjobs.

Die mobilen Webseiten von mobile zeitgeist kennen 29 Prozent, unsere Facebook-Seiten 26 Prozent und unsere mobilen Applikationen 24 Prozent aller Teilnehmer an unserer Umfrage. Unsere Podcasts sind mit fünf Prozent ebenso unbekannt wie unser YouTube-Channel (3%). Beides ist sicherlich der etwas stiefmütterlichen Behandlung durch uns geschuldet.

Welche Angebote wünschen sich unsere Leserinnen und Leser?

Fast die Hälfte aller Teilnehmer (48%) an unserer Umfrage vermissen ein Firmenverzeichnis der Mobile Industry. Wir werden uns darüber Gedanken machen und ggf. ein solches Angebot schaffen. Unternehmen, die sich hierbei mit uns gemeinsam engagieren möchten, zum Beispiel als Sponsor, sind natürlich herzlich willkommen. Dies könnte eine Möglichkeit sein, ein solches Angebot für eine kostenfreie Nutzung zur Verfügung zu stellen.

Auf die Idee eines Komfort-Eventkalenders, der Bewertungs- und Kommentarfunktionen beinhalten würde kam ich, weil ich vermehrt angesprochen werde, welche Events sich denn „lohnen“ würden, entweder als Besucher oder auch als Sponsor und dies auch noch unter Berücksichtigung sehr spezifischer, inhaltlicher Fragestellungen. Da ich diese Antworten nicht unentgeltlich liefern kann, war die Idee, dass alle daran mitwirken sollten, einen qualifizierten Eventkalender zu schaffen. Die Resonanz in unserer Umfrage ist mit 21 Prozent, die ein solches Angebot vermissen jedoch so gering, dass ohne einen Sponsor so etwas sicherlich bei uns nicht realisiert werden wird.

Gleiches gilt für einen Award-Kalender, der bei der rasant steigenden Anzahl von Mobile- oder Entwickler-Awards Orientierung liefern könnte. Da lediglich 17 Prozent aller Teilnehmer dies für ein wünschenswertes Angebot halten, ist eine Realisierung ohne Sponsor für uns leider nicht leistbar.

Erwartungsgemäß wird eine Funktion, die es ermöglicht, mobile zeitgeist eine direkte, monetäre Anerkennung zukommen zu lassen, von 95 Prozent aller Teilnehmer nicht vermisst. Lediglich fünf Prozent (das enspricht elf Nennungen) wünschen sich dies.

„Nichts“ vermissen vier Prozent und mehr Zahlen und Studien drei Prozent aller Teilnehmer.

Wer mit uns gemeinsam einen dieser oder auch andere Services auf mobile zeitgeist realisieren möchte, schreibe mir einfach eine Mail: heikescholz[at]mobile-zeitgeist.com

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3402 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*