Umfrage: 80 Prozent der Unternehmen bevorzugen mobile Webseiten

adobe

Wir erleben zurzeit einen App-Hype und die Entscheidung, eine App entwickeln zu lassen wird in den Unternehmen nicht selten ohne eine klare mobile Strategie und/oder einem detaillierten Konzept, das Mobile in die Gesamtkommunikation integriert, getroffen. Es kommt mir langsam schon wie ein Mantra vor, wenn ich immer wieder betone, dass mobile Webseiten die Pflicht und Apps die Kür sind. Zumindest gefühlt setzen alle derzeit auf Apps.

Als ein weiteres Trendthema zeichnet sich derzeit mCommerce ab. Noch im April hatte ich den Eindruck, dass sich nicht viel in Sachen Mobile Shopping tun würde, mobile Shops und Shopping-Services waren eine Seltenheit. Nun scheinen die Unternehmen aufzuwachen und sich intensiver mit dem Thema zu beschäftigen.

Da kommt die branchenübergreifende Umfrage zur strategischen Ausrichtung im mCommerce, die Adobe zwischen dem 6. und 23. Juli 2010 durchgeführt hat, die „Scene7 Rich Mobile Commerce Survey“, gerade recht. 446 Antworten von Unternehmen wurden ausgewertet. rund 75 Prozent der Firmen haben ihren Sitz den USA und der Handel stellte mit 20 Prozent von allen Branchen die größte Gruppe dar.

Bei der Interpretation dieser Ergebnisse darf man sicherlich nicht ausser Acht lassen, dass Adobe ein Unternehmen ist, welches eher dem mobilen Internet als den Applikationen zugeneigt ist. Trotzdem liefert die Befragung ein paar ganz interessante Einsichten.

So betrachten mehr als 75 Prozent aller Befragten Mobile als Promotion-Channel, der Online-Commerce folgt mit 62 Prozent auf Platz 2.

“Multi-channel shoppers tend to purchase more; therefore, companies must effectively engage customers by delivering consistent, rich experiences across all channels – including mobile – to maintain and fuel current double-digit e-commerce industry growth rates,” sagt Sheila Dahlgren, Senior Director of Product Marketing bei Adobe. “The survey results demonstrate the opportunities that exist for companies to fully leverage rich visualization features to improve their emerging mobile presences and drive cross-channel sales.”

Noch ein paar weitere Ergebnisse der Befragung:

  • More than 55 percent of respondents cited full-screen image zoom and videos as indispensable viewing features for driving conversion
  • In addition, 96 percent of respondents asserted the most effective visual merchandising features were catalogs & brochures, alternative images, and zoom & pan
  • While only 18 percent of respondents currently utilize rich visual merchandising features for mobile commerce, up to 81 percent of respondents cited plans to deploy these features, thus implying richer mobile experiences will be created and offered over the next 12 months.

Die Ergebnisse der Befragung können kostenfrei nach Registrierung hier herunter geladen werden.

[via MobileMarketingWatch @MobileMW]

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3394 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*