Ultimatum für Bilderkennung

mobile zeitgeist

Für den Kinofilm ‘The Bourne Ultimatum’, mit Matt Damon, wurde in Großbritannien in einer Print Kampagne eine Bilderkennungslösung eingesetzt.

Universal is the first brand to use this technology. The half page digitally interactive advertisement will appear in The Times on 15/08/07. Readers engage with Jason Bourne to get free mobile content (movie trailer, wallpapers and screensavers.). It takes less than 60 seconds to get a response!

Die Leser fotografieren mit ihren Handys die halbseitigen Anzeigen und schicken das Bild per MMS an die Kurzwahl 82222. Der Algorithmus erkennt, ob das korrekte Bild aufgenommen wurde und identifiziert den Handytyp, um den passenden Content schicken zu können. War das Bild falsch, erhält der Leser eine Info und wird gebeten, es noch einmal zu versuchen.

Picture recognition technology is a real break through for marketing and a valuable addition to the marketing mix. Unlike other mobile (real world connection) technologies that use barcodes or require the consumer to download an application to their phone, picture recognition requires neither and can be seamlessly incorporated into existing campaigns. The technology uses an algorithm to match the consumer’s picture to the promotional image logged on the database – even partial images taken in poor light or at an angle will be recognisable.

Scott Seaborn, head of marketing technologies at Magnet Harlequin puts the potential of this technology in context. “In the UK 40% of brands have already used SMS (text) messaging which has been extremely successful. One brand last year enjoyed 12,500,000 responses from a single campaign. Mobile is the new internet and there are far more handsets in the UK than PC’s – so we know the potential for this kind of activity is huge. Going forward, everyone will know that they can Snap an image and engage with our clients if they want to.”

“This is the first time that marketers have enabled print ads to allow consumers to interact with their brands in this way. The technology, with its real time delivery and reporting structure, could inspire a new generation of media analytics. Real world analytics systems give brands a true picture of which advertisements are working best for them, and where those ads are located geographically. Quelle

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3408 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*