Trend 2007: Mobile Social Networking

mobilenn anwendungen

Die Mobilfunkbetreiber erschließen eine neue Einnahmequelle: Social Networking, virtuelle Freundes-Netzwerke wie Youtube oder Myspace. Social Networking werde 2007 verstärkt vom Rechner aufs Handy wandern.

Gemäß einer Studie von Telephia und Nielsen/Netratings ist Myspace in Großbritannien mit 21 Prozent die beliebteste Seite, mit der Inhalte vom Mobiltelefon ins Internet gestellt werden. Windows Live Spaces (18 Prozent) und Youtube (neun Prozent) folgen auf den Plätzen.

Führend in den USA mit einem knappen Drittel aller User ist ebenfalls Myspace. Hier liegt die Studenten-Community Facebook mit 13 Prozent auf Rang zwei vor Windows Live Spaces Service und Youtube.

„Die Social-Networking-Seiten haben das Internet bereits im Sturm erobert“, sagt Reza Chady, Research Director bei Telephia. „Die enorme Verbreitung von Mobiltelefonen mit Kameras wird das Social Networking jetzt vom PC auf die Straße bringen.“ Das nicht zuletzt deshalb, weil Social Networking und der Wunsch, immer mit seinen Freunden in Kontakt zu stehen, ein Jugend-Phänomen ist. In Großbritannien sind neun Prozent der Mobil-Networker zwischen 15 und 17 Jahren alt, während der Anteil dieser Gruppe an der Gesamtheit der Mobiltelefonbesitzer nur fünf Prozent beträgt. Quelle: tecchannel

Mehr Zahlen gibt’s in der Pressemeldung von Telephia.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3402 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*