Studie: Text- und Bannerwerbung am meisten genutzt im Mobile Advertising (USA)

mobile zeitgeist

In den USA haben die Marktforscher von Advertiser Perception eine Umfrage unter Marketers durchgeführt und nach der Nutzung von Mobile Advertising gefragt. Leider wieder einmal keine Angaben über das Befragungsdesign zu finden. Die Zahlen sind aber dennoch recht interessant, auch wenn die Übertragbarkeit auf unsere Märkte nur eingeschränkt gegeben ist.

In the big picture for mobile, marketers in the survey were split usage-wise — 26% said they were currently using mobile, 20% said they planned to use it in the next six months, and 54% said they are not currently using mobile.  The reason for this split, said Steve Lanzano, chief operating officer of Havas media agency MPG, is that that advertisers are still figuring out to how best to take advantage of mobile. „It will be very interesting to see how people use a mobile phone when they develop more capabilities,“ he said, noting that he thinks search will emerge as one the top spending categories. „A lot of people are going to look to Asian markets [for guidance],“ he said.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3408 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*