Studie: Mobiles Shopping in vielen Ländern mit Mängeln

mobile zeitgeist

Verbraucherschutzorganisationen in elf Ländern haben in einem Feldversuch mit 112 Waren und Dienstleistungen das mobile Einkaufserlebnis getestet und mussten leider viele Mängel im mCommerce feststellen. Aus der Pressemeldung:

So schauten in Deutschland viele Testkunden in die Röhre, die sich elektronische Bücher über Handys oder Smartphones herunterladen wollten. Verlief der Erwerb weitgehend komplikationslos, konnte man sich die erworbenen Produkte jedoch nicht ansehen, da DRM-Systeme (Digitales Rechtemanagement) eingesetzt werden und die marktgängigen Mobiltelefone die Dateiformate der E-Book-Anbieter nicht unterstützen. In einem anderen Fall eines Musikanbieters ließ sich der gesamte Bestellvorgang zwar durchführen. Doch ein Klick auf den „Bestätigen“-Knopf zum Abschluss der Bestellung war auf unterschiedlichen Endgeräten nicht möglich.

Auch bei der Kinobuchung war eine freie Platzwahl Fehlanzeige: So ließ sich ein Kinoticket zwar erwerben. Doch die Sitzplatzwahl war – trotz freier Plätze auch an anderer Stelle – ausschließlich in der vorderen linken Hälfte des Kinosaales möglich. Auch vor Abo-Fallen beim Einkaufen mit dem Handy warnt der vzbv. So landeten die Tester eines vermeintlich kostenfreien Handyspiels in einem kostenpflichtigen Abonnement, nachdem sie das Spiel heruntergeladen hatten. Zudem bemängelt Tausch unangemessen lange Wartezeiten. Tausch: „Oftmals wird der Bestellvorgang zur Qual.“

Die Internationale Studie kann kostenfrei und in englischer Sprache hier herunter geladen werden.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3401 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

2 Kommentare

  1. … das überrascht mich nicht, denn oftmals sind es Online Strategen, die Mobile Konzepte umsetzen und das führt leider dazu, dass Mobile Marketing Kampagnen nicht zum gewünschten Erfolg führen!

  2. Ja leider gibt es immer noch viele, die glauben dass Mobile einfach nur „Online auf einem kleineren Screen“ sei. Aber die Unterschiede sind doch schon etwas umfänglicher. Daher versuchen wir mit den mobile zeitgeist Mixern Mobilisten mit interessierten „Nicht-Mobilisten“ zusammen zu bringen, um für etwas mehr Verständnis und Vernetzung zu sorgen. Bis jetzt ist uns dies sehr gut gelungen und ich freue mich schon auf die nächste Runde unserer Mixer.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*