Stiftung Warentest: Teure Tarifabschlüsse durch schlechte Beratung

mobile zeitgeist

Überhaupt nicht überraschend sind die Ergebnisse einer Untersuchung der Stiftung Warentest zur Qualität der Verkaufsberatung der Mobilfunkanbieter:

Nicht einmal jeder fünfte Mobilfunkberater schlägt den günstigsten Tarif für einen Telefonvertrag vor. Dies geht aus einem Test der Stiftung Warentest hervor, die sieben bundesweit vertretene Mobilfunkanbieter auf die Qualität der Tarifberatung geprüft und in ihrer Zeitschrift test veröffentlicht hat. Die Mitarbeiter sind zwar freundlich und die Wartezeiten kurz, jedoch konnte nur O2 bei der Ermittlung des passenden Tarifs überzeugen. Bei anderen Anbietern zahlt der Verbraucher nach Abschluss eines Zweijahresvertrags bis zu 540 Euro zuviel.

Lediglich O2 erreichte das Qualitätsurteil „Gut“, da die Mitarbeiter in fast allen Gesprächen die richtigen Tarife empfahlen. Dug, The Phone House, E-Plus und Vodafone kamen nicht über ein „Ausreichend“ hinaus. Die meisten Berater gingen zu wenig auf das Nutzerverhalten des Kunden ein, wobei im Schnitt monatliche Mehrkosten von bis zu 12 Euro anfielen. Der für Geringtelefonierer günstige Prepaidtarif wurde von keinem einzigen Mitarbeiter in Erwägung gezogen.

Nicht nur die Tarifwahl, auch der Handykauf birgt oft Überraschungen für den Verbraucher. So kann Apples iPhone zwar mit technischer Raffinesse überzeugen, um es jedoch überhaupt nutzen zu können ist eine Aktivierung unter Angabe persönlicher Daten nötig. Im Handytest der Stiftung Warentest überzeugte im Bereich der Einfach- und Multimediahandys Sony Ericsson, bei den Smartphones konnte sich Samsung mit dem Modell i900 Omnia durchsetzen.

Die ausführlichen Tests finden sich in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift test und im Internet unter www.test.de.

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3402 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

1 Kommentar

  1. ich hab erst gestern in einem o2 shop gelesen „kostenloser tarifcheck“ da musste ich auch nur schmunzeln… ergibt halt gar keinen sinn, weil viele provider einfach nur teure tarife verkaufen wollen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*