Start für vybemobile

mobilenn anwendungen

Die gemeinsame Mobilfunkmarke von E-Plus und Universal Music, vybemobile, eröffnet ihren „vybe Musicstore“. Der mobile Online-Musikladen bietet jedem vybemobile-Nutzer monatlich drei Titel zum Gratisdownload an. Jedoch können diese nicht frei gewählt werden.

Neben dem vybe Musicstore gehören zum Musikangebot von vybemobile der Music-Podcast, Exklusiv-Events, Special-Tickets für Konzerte, Meet & Greets mit nationalen und internationalen Stars, Künstlerinfos und Musiktipps.

Der Musicdownload steht Vertrags- wie Prepaidkunden von vybemobile offen. Kauf und Übertragung eines Titels wird mit 1,49 Euro berechnet; für das Durchstöbern des Musikkatalogs fallen die üblichen WAP-Kosten an. Der Aufruf über das Internet bietet die Möglichkeit, vorab in jeden Titel reinzuhören. Der vybe Musicstore bietet zusätzlich die Möglichkeit, Musik sowohl über den heimischen PC als auch mobil in den Formaten aac+ oder wma herunterzuladen.

In seinem persönlichen MyMusic-Bereich kann der Nutzer über das WAP-Portal oder auf der Website überprüfen, welche Songs bestellt und welche bereits heruntergeladen wurden. Im Frühjahr 2007 gewinnt diese komfortable Übersicht zusätzlich an Bedeutung. Dann soll der vybe Musicstore sein Angebot an Musicdownloads auf mehrere hunderttausend Titel erweitert, darunter den Gesamtkatalog von Universal Music Deutschland.

Quelle: UMTS-Report

Avatar for Heike Scholz
Über Heike Scholz 3402 Artikel
Nach über zehn Jahren als Strategieberaterin für internationale Unternehmen gründete die Diplom-Kauffrau 2006 mobile zeitgeist und machte es zum führenden Online-Magazin über das Mobile Business im deutschsprachigen Raum. Heute ist sie ein anerkannter und geschätzter Speaker und gehört zu den Influencern der deutschen Internet-Szene. Weiterhin ist sie Beiratsmitglied für die Studiengänge Angewandte Informatik und Mobile Computing an der Hoschschule Worms. Als Co-Founder von ZUKUNFT DES EINKAUFENS, begleitet sie die Digitale Transformation im stationären Einzelhandel. Sie berät und trainiert Unternehmen, die sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen und fördert mit ihrem Engagement die Entwicklung verschiedener Branchen und Märkte.

3 Kommentare

  1. Nun gibt es Vybemobile ja schon ne ganze Zeit aber so den richtigen Durchbruch scheinen sie noch nicht geschafft zu haben, wenn ich mir anschaue, wie wenige Besucher sich zum Keyword „vybemobile“ auf meine Website verirren..
    Nils

  2. Vibe schwingt immer hin und her und läßt kein klares Konzept erkennen. Prepaid nein, dann Prepaid im Angebot, gleichzeitig werden Verträge stärker beworben, Prepaid wird hinterher gequehlt, nu is Prepaid wieder wech….

1 Trackback / Pingback

  1. Markendehnung: Die eigene Handymarke? - Update | mobile zeitgeist

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*