Review: Mobiles Webdesign

mobiles webdesign neu vorschau

mobiles webdesign neu vorschauWir hatten bereits im Juli die Ankündigung und eine Verlosung von Manuel Biehs Buch „Mobiles Webdesign“ hier auf mobile zeitgeist. Heike hat mir ein Exemplar zur Verfügung gestellt, für das ich nun endlich ausreichend Zeit hatte.

Das im Galileo Computing Verlag erschienene Hardcover Buch von Manuel Bieh umfasst 302 Seiten. Bieh startet mit einer Einführung in diverse mobile Themen und gibt einen jeweils einseitigen Abriss über Übertragungsstandards, LBS, mobile Tagging und dergleichen. Diese Kapitel dienen dem Leser als oberflächlicher Überblick über das gesamte mobile Spektrum.

Im Zweiten Kapitel werden die aus dem Buch Mobile Web Design bekannten Strategien für mobile Seiten (Nichts tun, Reduzieren, Handheld-CSS und mobiler Content) erklärt, die mit dem folgenden Kapitel über Informationsarchitektur komplementiert werden. Die weiteren Kapitel gehen dann bereits im Detail auf WML, XHTML und CSS (mit knappen Codeschnippsel) ein. Hier wird auch, für mein Empfinden unnötig, auf Grundlagen von XML und CSS eingegangen.

Der Kern des Buches ist eine Interpretation der Mobile Web Best Practices (MWBP) des W3C, die sehr ausführlich besprochen werden. Als Kontrast und Gegenpol werden auch die Global Authoring Practices von Luca Passani erwähnt und erklärt und wo diese von den MWBP abweichen. Referenzen, eine QR Code Sammlung und Interviews mit Vertretern der Branche runden das Buch ab.

Inhaltlich richtet sich Bieh an Anfänger und bietet nur wenig Neues für Entwickler, die bereits mobile Seiten entwickelt haben. Leider werden viele „Fakten“ nur als wage Behauptungen ausgeführt und selten mit Daten oder Quellen hinterlegt. Wesentlich schwerer habe ich mir allerdings mit dem Stil des Autors getan. Sehr oft findet man salopp formulierte Satzgebilde, haufenweise Konjunktive und Füllwörter (…sind wohl.., …schon mal…, ist vielleicht ein gutes Beispiel…, …ist sicherlich…). Man hat als Leser oft den Eindruck, als würde der Autor selbst nicht recht daran glauben, was er hier schreibt bzw. es so abschwächen wollen, dass man ihn nicht festnageln kann (siehe fehlende Daten und Fakten).

Zusammenfassend kann das Buch auf inhaltlicher Ebene für den Einsteiger einiges bieten, da es alle relevanten Themen mobiler Webseiten bis hin zur Device Detection, UAProf und WURFL abdeckt. Stilistisch wäre eine Überarbeitung der Lesbarkeit sehr dienlich. Das Buch gibt es für 34,90 (35,90 in [A] und 59,90 CHF in [CH] ) bei uns hier im Shop oder direkt auf Amazon.

Avatar for Philipp Nagele
Über Philipp Nagele 190 Artikel
Philipp Nagele war unter anderem Produkt Manager bei einem grossen und namhaften Mobilfunkbetreiber und gehört heute zum Team von Wikitude. XING.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*